DIE Welt für Ihre Fotos - gestalten Sie CEWE Fotobücher, Kalender, Grußkarten, Geschenke, Wandbilder, und vieles mehr!
Informieren Sie sich über unsere Kollektionen & Serviceleistungen oder entdecken Sie verschiedene Fassungen.
Hier finden Sie unseren Fotowettbewerb, beeindruckende Bilder und Informationen zur aktuellen Ausstellung auf dem Linzer Pöstlingberg.
Trendige Gadgets für alle, die so wie wir Technik, Spaß und Innovationen lieben. Vorbeischauen lohnt sich!
hartlauer.at verwendet Cookies damit wir für Sie ein optimales Einkaufserlebnis schaffen können. Mit der Nutzung unseres Onlineshops stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kameraobjektive

Ob Originalobjektive von Nikon, Sony, Canon oder andere Marken-Objektive: Sie finden bei uns eine große Auswahl an Kameraobjektiven für Spiegelreflexkameras, Systemkameras und geeignete Videoobjektive für Ihre Kamera!

Zu jeder Kamera gehört auch ein passendes Objektiv

Das richtige Objektiv zu finden, ist manchmal sehr schwer. Hier finden Sie die häufigsten Fragen zum Thema Objektiv-Kauf unserer Kunden:

Was bewirkt ein Kameraobjektiv?
Ohne Objektiv ist jeder Fotoapparat „blind“. Egal, ob es um System-, Spiegelreflex- oder Kompaktkameras geht: Alle Fotoapparate benötigen eine Optik, damit überhaupt Fotos gemacht werden können. Grundsätzlich ist ein Objektiv mit einer Lupe vergleichbar, welche aus mehreren gläsernen Linsen besteht. Sobald das Licht vom Motiv auf die Vorderseite des Objektivs trifft, wird dieses auf der Rückseite gebündelt. Lichtstrahlen, welche durch das Objektiv hindurch „leuchten“, treffen wiederum hinter dem Objektiv aufeinander. Hier ist vom sogenannten Brennpunkt die Rede.

Bei einem Objektiv kommt es auf die Brennweite und die Lichtstärke an. Je geringer die Lichtstärke, desto mehr Licht wird auf den jeweils vorhandenen Bildsensor treffen. Umgekehrt bedeutet das, dass eine höhere Lichtstärke mit einer weiteren Blendenöffnung einhergeht. Auf diese Weise profitieren Sie beim Fotografieren von einer höheren Flexibilität und mehr kreativen Möglichkeiten. Je nach Verwendungszweck haben Sie hinsichtlich der Auswahl des Objektivs die Option, zwischen einem Teleobjektiv, einem Weitwinkel- sowie einem Normalobjektiv zu entscheiden. Letzteres entspricht dem menschlichen Sehvermögen am ehesten, wohingegen sich mit dem Teleobjektiv Motive in vergrößerter Form darstellen lassen. Wünschen Sie einen möglichst breiten Winkel, dann bietet sich das Weitwinkelobjektiv an: Stellen Sie sich einmal vor, Sie drehen Ihren Kopf leicht von links nach rechts, um ein bestimmtes Motiv in seiner Gesamtheit zu erfassen: Mit einem Weitwinkelobjektiv gelingt dies ohne Seitwärtsbewegungen. Überdies haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Brennweiten und Festbrennweiten .
Was muss ich bei Kameraobjektiven für Spiegelreflexkameras beachten?
Der Vorteil einer Spiegelreflexkamera aus der Sicht anspruchsvoller Fotografen ist, dass das Objektiv ganz nach Bedarf gewechselt werden kann. Ein besonderes Highlight sind die gefragten Superzoom-Objektive, mit denen sich zum Teil gar eine 15-fache Vergrößerung erzielen lässt. Fakt ist aber auch, dass Objektive mit großem Zoom meist auch sehr teuer in der Anschaffung sind. Wer im Besitz einer Spiegelreflexkamera ist, experimentiert meist gerne und probiert die unterschiedlichsten Foto-Varianten aus. Dabei bietet diese Form der Fotografie ein breites Spektrum, sodass sich Teleobjektive mit extra langer Brennweite sowie Fish-Eye-Objektive einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. Jedoch sind diese Produkte eher für Fortgeschrittene und Profis geeignet - und weniger für Einsteiger.
...und auf was muss ich beim Kauf von Kameraobjektiven für Systemkameras achten?
Natur- und Landschaftsaufnahmen, die mit einer Systemkamera gemacht werden, gelingen mit speziellen Weitwinkelobjektiven besonders gut. Weit entfernte Motive kommen mit modernen Teleobjektiven sehr gut zur Geltung, wobei die gängigen Normalobjektive prädestiniert sind, um gute Alltagsfotos zu erhalten. Üblicherweise sind Systemkameras mit einem Zoomobjektiv ausgestattet, womit Sie unterschiedlichste Arten von Bildern machen können. Getreu dem Motto: „Weniger ist mehr“, ist es sinnvoll, auf das vorhandene Objektiv zu setzen, um das Gewicht und die Handlichkeit der Systemkamera nicht übermäßig zu beeinträchtigen. Denn eben die Handlichkeit und das geringe Eigengewicht machen bekanntlich den Unterschied zur komplexen Spiegelreflexkamera aus.
Was für wissenswertes gibt es über Videos und Videoobjekte?
Digitale Spiegelreflexkameras eignen sich mittlerweile ausgezeichnet für das Erstellen von Videos. Dies liegt unter anderem an den hohen Lichtstärken, den größeren Sensoren, den speziellen ISO-Empfindlichkeiten und der zum Teil wirklich bemerkenswerten Funktionalität der Kameras. Um wirklich hochwertige Aufnahmen von Videoobjekten unterschiedlichster Art generieren zu können, ist es wichtig, dass Sie auf Objektive zurückgreifen, die in ihrer Beschaffenheit in der Form konzipiert sind, dass sich sämtliche Licht- oder Schärfe-Einstellungen leichtgängig, stufenlos und möglichst sanft vornehmen lassen. Sprünge und selbst kleinste Unterbrechungen im fertigen Video wirken störend und können meist nur mit großem Aufwand überarbeitet werden.
Wie reinige ich mein Kameraobjektiv richtig?
Damit Sie die gewünschte hohe Bildqualität erzielen, ist es wichtig, dass das Objektiv kontinuierlich rein, also staub- und fettfrei, ist. Die Entfernung von Sandkörnern und Staub erfolgt zunächst mit einem kleinen Blasebalg. Bitte kein Tuch verwenden, da die Schmutzpartikel damit schlimmstenfalls in das Glas eingerieben werden könnten. Nutzen Sie danach einen weichen Pinsel und wischen im Anschluss daran gegebenenfalls mit einem feuchten Brillenputztuch nach.