Häufige Fragen zur Schneewette

  • Gilt die Schneewette auch für den Bereich Fotoausarbeitung?

    Ja, die Schneewette gilt auch für den gesamten Bereich Fotoausarbeitung. Starten Sie gleich los, bestellen Sie ein individuelles CEWE FOTOBUCH und mit etwas Glück bekommen Sie den kompletten Kaufpreis zurückerstattet.

  • Was passiert am 24. Dezember?

    Der für die Schneewette relevante Zeitraum ist am 24. Dezember von 12:00 Uhr bis 12:01 Uhr vor dem Rathaus der jeweiligen Landeshauptstadt. Die Messung bzw. Beobachtung wird vor dem jeweiligen Rathaus durch Meteorologen vorgenommen.

    An diesem Tag sind Hartlauer-Teams vor den Rathäusern der Landeshauptstädte unterwegs und halten die Wetterlage im Bild fest. Dann wird es noch einmal spannend: Die Ziehung entscheidet, ob in den Bundesländern, in denen es schneit, die Kassabons mit ungeraden Endziffern oder die Kassabons mit geraden Endziffern zu Gewinnscheinen werden.

  • Nehme ich auch mit Online-Einkäufen teil?

    Online-Kunden sind teilnahmeberechtigt, insofern ihre Rückgabefrist spätestens am 23.12.2021 um 23:59 Uhr endet. Für die Teilnahme der Online-Kunden ist Schneefall in Innsbruck und das Ergebnis der Ziehung für Tirol maßgeblich. 

  • Für welche Einkäufe gilt die Schneewette nicht?

    Von einer Teilnahme ausgeschlossen sind:

    • Der Kauf von nicht lagernden Artikeln
    • Der Krankenkassenanteil beim Kauf/bei der Bestellung von Brillen und Hörgeräten
    • Der Kauf eines Brillensorglospaketes
    • Der Kauf auf Lieferschein
    • Der Kauf von Gutscheinen
    • Handy- und Datentarife
    • Die A1 Teilzahlung
    • Die DREI Teilzahlung
    • Die Magenta Teilzahlung
  • Wo finde ich die Bonnummer?

    Neben dem Wetter spielt auch ein Quäntchen Glück eine Rolle: Gewinner sind entweder die Hartlauer-Kunden mit GERADER oder jene mit UNGERADER Teilnahmeschein-Endziffer (Kassenbon/Bestellbeleg). Diese Entscheidung trifft Bundesland für Bundesland der Zufall (Ziehung unter notarieller Aufsicht) - also heben Sie Ihren Original-Kassenbeleg/Bestellbeleg unbedingt gut auf und achten Sie auf die Endziffer der fortlaufenden Kassenbon-/Belegnummer!

  • Wie funktioniert die Schneewette im Detail?

    Voraussetzung für die Durchführung des Gewinnspieles „SCHNEEWETTE“ ist, dass es vor dem Rathaus der jeweiligen Landeshauptstadt am 24. Dezember um 12:00 Uhr nachweislich schneit.

    Das Gewinnspiel findet für jedes Bundesland gesondert statt. Für die Teilnehmer ist das jeweilige Ziehungs-Ergebnis des Bundeslandes maßgeblich, in dem der Kauf bzw. die Bestellung erfolgt ist.

    Sofern es in der jeweiligen Landeshauptstadt geschneit hat, wird ab 13:00 Uhr die Ziehung einer geraden oder ungeraden Ziffer durchgeführt, um zu ermitteln, welche Teilnahmescheine (Kassenbeleg/Bestellbeleg) den Gewinn verbriefen.

    Wird bei der Ziehung eine ungerade Zahl gezogen, haben alle Teilnehmer gewonnen, deren Endziffer der fortlaufenden Nummer am Teilnahmeschein ungerade ist.

    Wird bei der Ziehung eine gerade Zahl gezogen, gewinnen Teilnehmer mit gerader Endziffer der am Teilnahmeschein (Kassenbeleg/ Bestellbeleg) aufgedruckten fortlaufenden Nummer.

    Ausgespielt werden diejenigen Umsätze, die entweder auf die geraden oder auf die ungeraden Kassen-/Bestellbelege entfallen (d.i. der in Aussicht gestellte Gewinn).

    Das Gewinnspiel „SCHNEEWETTE“ und dessen Ziehungen werden in Steyr unter notarieller Aufsicht durchgeführt.