zwei kleine Hörgeräte in einer Hand und ein größeres Modell als Freisteller
Hörgeräte

Tipps zur Hörgerätepflege

Von Christian S. •
Von Christian S. •

Pflegen Sie einen guten Umgang mit Ihren Hörgeräten

Wie alles, was wir direkt am Körper tragen, müssen auch Ihre Hörgeräte gut gepflegt werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Leistungsfähigkeit Ihrer Hörsysteme und damit auch Ihre Freude am Hören erhalten bleiben.

“Durch die sorgfältige Pflege Ihrer Hörgeräte erhalten Sie die Funktionsfähigkeit und minimieren die Probleme.”

- Ihr Hartlauer-Team

Pflege und Reinigung von Hörgeräten

Die Hörgeräte sollten stets frei von Cerumen (Ohrenschmalz) und anderen Rückständen sein. Cerumen kann den Schallaustritt Ihrer Hörgeräte bzw. Ohrpassstücke verstopfen und dadurch den Ton dämpfen oder völlig blockieren. Durch die sorgfältige Pflege Ihrer Hörgeräte erhalten Sie die Funktionsfähigkeit und minimieren die Probleme. Reinigen Sie Ihre Hörgeräte nur mit speziell dafür vorgesehenen Reinigungstüchern. Alkohol, Lösungs- und Putzmittel können Ihr Gerät beschädigen. Spezielle Pflegeprodukte erhalten Sie bei Ihrem Hörgeräteakustiker.

Zur richtigen Pflege Ihrer Hörgeräte informieren Sie unsere Pflegetipps:

  • Ohrhygiene
    • Achten Sie stets auf eine gute Ohrhygiene. Zur medizinischen Überprüfung des Ohres wenden Sie sich an Ihren HNO-Arzt.
  • Vor Schmutz schützen
    • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Finger sauber und trocken sind, bevor Sie Ihre Hörgeräte berühren. Die Mikrofoneingänge können leicht verstopft bzw. blockiert werden. Entfernen Sie Ihre Hörgeräte, bevor Sie Körperpflegeprodukte verwenden, denn auch Haarspray oder Make-up können das Mikrofon verkleben.
  • Stöße vermeiden
    • Vermeiden Sie ein Herunterfallen der Geräte auf harte Oberflächen. Legen Sie Ihre Hörgeräte beim Reinigen oder Batteriewechsel am besten auf eine weiche Unterlage.
  • Vor Hitze schützen
    • Schützen Sie Ihre Hörgeräte vor direktem Sonnenlicht und legen Sie die Geräte nicht auf Heizkörper.
  • Vor Feuchtigkeit schützen
    • Nehmen Sie Ihre Hörgeräte beim Duschen, Baden oder Schwimmen aus dem Ohr. Feuchtigkeit, Schweiß und Kondenswasser beschädigen die Elektronik Ihrer Geräte. Benutzen Sie spezielle Trockensysteme, welche Sie bei Ihrem Hörgeräteakustiker erhalten.
  • An einem sicheren Ort aufbewahren
    • Wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht benutzen, öffnen Sie das Batteriefach und bewahren die Geräte in einem Trockenetui auf. Entfernen Sie wenn möglich die Batterie. Ein Trockenetui eignet sich auch für den Transport.
  • Reparaturen nur vom Fachmann
    • Schraubendreher, Pinzette und Stecknadel sind die Feinde jedes Hörgerätes. Wenn sie mit der Elektronik oder Mikromechanik in Kontakt kommen, können irreparable Schäden entstehen. Wenden Sie sich bei Problemen an Ihren Hörgeräteakustiker. 


Für weitere Pflegetipps laden Sie sich einfach unsere aktuelle Pflegebroschüre kostenlos herunter.


Von Christian S. Seit 2001 ist Christian für die Hörgeräteakustik Aus- und Weiterbildung im Unternehmen zuständig. Da er im Trainerdasein seine Berufung gefunden hat, ist er neben seiner Tätigkeit bei Hartlauer noch Sportmentalcoach im professionellen Nachwuchsfußball. „Diese Synergien nutzen zu können, ist eine unglaublich große Ressource in der Begleitung von Menschen“.
Andere Artikel von Christian
ein älteres Pärchen sieht sich lächelnd in die Augen

Lebensdauer von Hörgeräten

Bei dementsprechender Wartung und Pflege halten Hörgeräte 5 bis 6 Jahre und noch länger! Erfahren Sie gleich, was dafür zu beachten ist.

Artikel lesen
ein Handwerker spannt ein Metallstück in eine Tischbohrmaschine

Lärmprotector-XS

Der Lärmprotector-X.S eignet sich durch sein spezielles Dämmelement ideal für den Gehörschutz für den Heimhandwerker und im Hobby-Bereich.

Artikel lesen
Web_2021_03_HG_Ohrschutzsystem_BP

Maßgefertigte Ohrschutzsysteme

Schützen Sie Ihre Ohren vor Lärm, entscheiden Sie sich für einen maßgeschneiderten Gehörschutz - jetzt individuellen Beratungstermin bei Hartlauer vereinbaren.

Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?