Mehrstärkenbrillen

Perfekte Gleitsicht- und Mehrstärkenbrillen inkl. Premiumgläsern

Mehrstärkenbrillen sind für Menschen geeignet, die eine Sehhilfe für mehrere Sehdistanzen gleichzeitig benötigen. Die Brillengläser werden so geschliffen, dass sie für mehrere Entfernungen optimal passen. Je nach Wunsch wird der Blick gehoben oder gesenkt, um das Auge mit dem entsprechenden Fehlsichtigkeitsbereich zu korrigieren.

Was ist eine Mehrstärkenbrille?

Mehrstärkenbrillen kommen dann zum Einsatz, wenn beispielsweise zu einer angeborenen Kurzsichtigkeit in fortschreitendem Alter eine Altersweitsichtigkeit hinzukommt. Um sich das Tragen von zwei unterschiedlichen Brillen (eine für Kurzsichtigkeit und eine für Altersweitsichtigkeit) zu ersparen, greift man zur Mehrstärkenbrille. Durch diese spezielle Schlifftechnik und Aufteilung auf den Gläsern macht Scharfsehen für jede Entfernung möglich.

Hier finden Sie alle Informationen zum Brillensorglospaket!

Arten von Mehrstärkenbrillen

 Bifokalbrillen

übernehmen die Funktion einer Brille gegen Kurzsichtigkeit und haben in der unteren Hälfte einen Bereich mit der Funktion einer Lesebrille. Bei Bifokalbrillen kann man die beiden unterschiedlichen Zonen für Fern- und Nahsicht gut erkennen.

 Trifokalbrillen

sind für Nahsicht, mittlere Sicht und Fernsicht gerüstet. Die Abgrenzung ist durch separate Schliffkanten ebenfalls gut sichtbar.

 Gleitsichtbrillen

haben einen fließenden Übergang zwischen den unterschiedlichen Korrektionsbereichen der Sehdistanzen. Sie bieten ebenfalls drei Bereiche (Nah-, Fern- und mittlere Sicht). So werden mehrere Fehlsichtigkeiten stufenlos korrigiert. Auf den Brillengläsern sind keine Glaskanten erkennbar.

Vorteile von Gleitsichtbrillen

  • Wesentlich verbessertes Kontrastsehen
  • Höchste Sehleistung auch bei schnellem Blickwechsel
  • Größtmögliche Sehbereiche für alle Distanzen
  • Sehr hohe Spontanverträglichkeit für Neueinsteiger und Umsteiger
  • Hohe Glasqualität verhindert Schaukeleffekte


Gleitsichbrille als modisches Accessoire

Für optimale Gleitsichtgläser ist eine präzise Vermessung des Trägers notwendig, um die Sehbereiche der erforderlichen Distanzen individuell zu optimieren. Die Sehdistanzen werden folgendermaßen definiert. Kurzsicht sind Abstände bis 40 cm, mittlere Sicht betrifft den Bereich zwischen 50 cm und 1 m, bei weiter entfernt liegenden Objekten spricht man von Fernsicht.

Durch das breite Sortiment an Gleitsichtbrillen garantiert Hartlauer als kompetenter Optiker nicht die hohe Qualität der Gläser und eine sehr große Auswahl passender Fassungen. Durch die optimale Ausnutzung der Sehbereiche lassen sich sowohl größere als auch kleinere Modelle mit Gleitsichtgläsern kombinieren.

Jetzt die perfekte Brille finden

  • Was sind Mehrstärkenbrillen?

    Bei einer Mehrstärkenbrille sind die Gläser so geschliffen, dass mehrere Zonen für unterschiedliche Entfernungen vorgesehen sind. So korrigieren Mehrstärkengläser nicht nur das Sehen in die Ferne, sondern gleichzeitig auch im Nahbereich.

    Eine Einstärkenbrille hingegen korrigiert jeweils nur eine Art der Sehschwäche. Das Brillenglas hat eine einzige Brennweite über die gesamte Glafläche.

  • Ist eine Gleitsichtbrille eine Mehrstärkenbrille?

    Per Definition ist eine Gleitsichtbrille eine Mehrstärkenbrille. Ob nah oder kurz – mit dieser Brille können Sie in allen Entfernungen scharf sehen. Dafür kombiniert die Gleitsichtbrille mehrere Sehbereiche in einem einzigen Glas, das jeweils für verschiedene Entfernungen verantwortlich ist.

  • Was kostet eine Trifokalbrille?

    Ist von einer Trifokalbrille die Rede, bezieht sich dies meist auf Gleitsichtbrillen. Gleitsichtgläser sind im Herstellungsprozess aufwändiger und auch die Anpassung der Gläser sowie deren Verarbeitung benötigt mehr Zeit. Dies führt verglichen mit Einstärkenbrillen natürlich auch zu höheren Anschaffungskosten.

  • Was ist eine Trifokalbrille?

    Trifokalbrillen waren vor der Einführung der Gleitsichtbrillen die einzige Möglichkeit Ferne, Nähe und Zwischendistanz mit einer einzigen Brille zu korrigieren. Hierfür waren im Brillenglas zwei weitere unterschiedlich starke Linsenfenster eingelassen.

    • „tri“ = drei
    • „focus“ = Brennpunkt

    Spricht man heute von Trifokalbrillen sind jedoch fast immer Gleitsichtbrillen gemeint, deren unterschiedlichen Korrekturzonen fließend ineinander übergehen, und somit ein natürlicheres Sehen ermöglichen.

* Gültig bis +- 6 dpt./2 cyl. Aufpreis für höhere Stärken 18 Euro pro Glas. Aufpreis Prismen 23 Euro pro Glas. Bei einer Spezialverglasung erhöht sich die monatliche Versicherungsprämie von 10,95 auf 13,95 bzw. von 21,95 auf 26,95. Minderjährige bedürfen immer der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters. Alle Infos erhalten Sie in Ihrem Hartlauer Geschäft oder unter hartlauer.at/brillensorglospaket. Die Hartlauer Handelsgesellschaft m.b.H., Stadtplatz 13, 4400 Steyr ist Versicherungsagent der UNIQA Österreich Versicherungen AG, Untere Donaustraße 21, 1029 Wien, mit welcher der Versicherungsvertrag zustande kommt. Beteiligungsverhältnisse mit Versicherungsunternehmen bestehen nicht. Mindestvertragsdauer 24 Monate.