Bildschirmbrillen

Die Bildschirmbrille von Hartlauer

Lässt die Arbeitsleistung Ihrer Mitarbeiter nach, muss das nicht unbedingt an ihrer Motivation liegen. Vielleicht liegt es an ihren Augen. Denn etwa ab dem 45. Lebensjahr fällt der Blickwechsel von der Nähe in die Ferne und umgekehrt zunehmend schwerer. Eine Lesebrille kann in solchen Fällen helfen, verfügt jedoch nur über einen Nahbereich. Für Arbeiten in Entfernungen zwischen 40 cm und 80 cm, wie etwa am Bildschirm, ist sie unzureichend.

Ideal fürs Arbeiten am Bildschirm: Die Bildschirmbrille für den erweiterten Nahbereich

Ohne ständig die Körper- oder Kopfhaltung wechseln zu müssen, schauen Mitarbeiter nun bequem vom Bildschirm in den Raum. Denn die speziell geschliffenen Gläser der Bildschirmbrille bieten einen erweiterten Nahbereich für perfekte Sicht von 40 cm bis zu 2 m.

Durch die natürliche Haltung lassen sich die typischen Folgen von zu viel Bildschirmarbeit, wie z. B. Kopfschmerzen und Verspannungen im Nackenbereich, verhindern. Körper und Augen entspannen sich und die Produktivität und Konzentration Ihrer Mitarbeiter kehren zurück.

Warum eine Bildschirmbrille? Alle Vorteile im Überblick:

Vorteile Arbeitnehmer

Vorteile Arbeitgeber

  1. Erweiterter Nahbereich bis zu 1m
  2. Weniger Nacken- und Kopfschmerzen durch natürliche Kopfhaltung
  3. Hohe Spontanverträglichkeit
  4. Geringes Gewicht durch hochwertige Kunststoffgläser
  1. Erhöhte Konzentration und Motivation
  2. Entspannteres Arbeiten und dadurch Steigerung der Effizienz

Alles im Blick: Die Komplettpreise von Hartlauer

Durch unser Komplettangebot für Bildschirmbrillen um 189 Euro inkl. MwSt. profitieren Sie und Ihr Arbeitgeber von folgenden Vorteilen:

  1. Durch den Komplettpreis haben Sie und Ihr Arbeitgeber die Sicherheit eines festgesetzten Preises, unabhängig von Glasstärke, Durchmesser etc. Die Gläser werden generell in Kunststoff, also der hochwertigeren und leichten Ausführung gefertigt.

  2. Sie haben die Möglichkeit aus über 100 bei Hartlauer lagernden Brillenfassungen (Preisgruppe A und B) Ihre persönliche Brille auszuwählen. Durch das Komplettpreissystem sind Sie nicht auf eine reduzierte Auswahl an Kassenfassungen beschränkt.

  3. Die verwendeten Gläser bieten für diesen Arbeitsbereich (80 cm/40 cm) eine optimale Versorgung und werden inkl. 6-schichtiger Superentspiegelung und Hartschicht gefertigt.
Müder Mann hat gereizte Augen von Computer-Arbeit

Zum Ausgleich beugen sich Ihre Mitarbeiter stark vor oder wechseln häufig die Kopfhaltung. Diese Folgen haben Sie vielleicht schon bei ihnen beobachtet:

  1. Rückenschmerzen
  2. Steifer Nacken
  3. Gereizte Augen
  4. Ineffizientes Arbeiten
  5. Im schlimmsten Fall erhöhte Fehlzeiten

Keine entspannte Situation, weder für den Mitarbeiter noch für Sie.

Die Lösung für die Bildschirmarbeit: die bei Hartlauer erhältliche Bildschirmbrille.

Bildschirmbrille

Die Trennlinie wird mittels modernster Glastechnik unsichtbar geschliffen und bietet somit störungsfreies Sehen in beiden Arbeitsentfernungen.

zwei Bildschirmbrillen

Bildschirmbrille für den erweiterten Nahbereich

  • Komplett inklusive Kunststoffgläsern, 6-schichtiger Superentspiegelung, Hartschicht und Cleanschicht
  • Fassungen aus Preisgruppe A und B
  • Top Markengläser von  

um 189,-*

* Gültig bis +- 6 dpt./2cyl. Aufpreis für höhere Stärken 18 Euro pro Glas. Preise verstehen sich inkl. Mwst. 

  • Ab wann habe ich Anspruch auf eine Bildschirmbrille?

    Gemäß des Bundesgesetzblattes für Bildschirmbrillen ist der Dienstgeber nur dann verpflichtet eine Bildschirmbrille bereitzustellen, sprich zu bezahlen, wenn diese Brille speziell für die Bildschirmdistanz von 80 cm benötigt wird. Diese Situation ergibt sich, mit wenigen medizinischen Ausnahmen, lediglich bei Personen, die älter als 40 Jahre sind, also jenen Mitarbeitern, die bereits eine echte Lesebrille benötigen. Hierfür muss dem Mitarbeiter eine sogenannte „Zwei-Distanz“-Brille zur Verfügung gestellt werden, die sowohl auf die Leseentfernung (40 cm) als auch auf die Bildschirmentfernung (80 cm) korrigiert. Die Gläser müssen in Kunststoff mit Entspiegelung ausgeführt werden. Die Fassung lediglich in einfachster Ausführung, sprich ein „Kassenmodell“. Zur Inanspruchnahme einer solchen Brille muss der Mitarbeiter eine ärztliche Verordnung vorweisen. Der zeitliche Aufwand für diesen Arztbesuch muss vom Unternehmen aufgebracht werden. Dieses Rezept dient lediglich zur Sicherheit für den Unternehmer, darf jedoch nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden, da damit der Anspruch auf die „Privatbrille“ des Mitarbeiters erlöschen würde. Gesetzlich muss die Brille für den Mitarbeiter kostenneutral zur Verfügung gestellt werden.

  • Gibt es auch Bildschirmbrillen mit Blaulichtfilter?

    Ja! Bei Hartlauer können Sie Ihre Bildschirmbrille auch mit Blaulichtfilter kaufen. Alle Details zur Funktion und den Vorteilen eines Blaulichtfilters finden Sie auf unserer Blaulichtfilter-Informationsseite.