Optik

Kontaktlinsen

5 Ergebnisse für Kontaktlinsen
Sortieren nach
Kategorie
Sortieren nach
Marke
Preis
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden

Kontaktlinsen bei Hartlauer

Die richtigen Kontaktlinsen ermöglichen im Alltag einen hohen Tragekomfort. Für jeden Anlass und jedes Bedürfnis gibt es die passende Kontaktlinse. Sie haben Ihre noch nicht gefunden, oder noch gar nicht probiert? Dann erfahren Sie jetzt, worauf Sie beim Kauf von Kontaktlinsen achten sollten. Damit auch Sie die Vorteile von Kontaktlinsen im Alltag oder bei besonderen Anlässen genießen können!  

Ob Tageslinsen, Monatslinsen oder Linsen für trockene Augen: Das passende Angebot an hochwertigen Linsen finden Sie im Onlineshop von Hartlauer. 

Für wen sind Kontaktlinsen geeignet? 

Kontaktlinsen eignen sich prinzipiell als Alternative für alle Brillenträger. Zu unterscheiden sind dabei die spezifischen Arten der Linse, die auf die verschiedenen Fehlsichtigkeiten oder etwa eine Verkrümmung der Hornhaut spezialisiert sind.  

Das Tragen von Kontaktlinsen bietet sich vor allem für diejenigen an, die von den Vorteilen einer Kontaktlinse gegenüber der klassischen Brille profitieren möchten:  

  • Kontaktlinsen sind unauffälliger als Brillen.  
  • Kontaktlinsen ermöglichen eine Rundumsicht und schränken das Sichtfeld nicht ein.  
  • Kontaktlinsen können nicht beschlagen. 
  • Kontaktlinsen bieten Bewegungsfreiheit beim Sporteln – auch im oder unter Wasser. 


So finden Sie die passende Kontaktlinse 

Bei der Auswahl der passenden Kontaktlinse sind individuelle Faktoren zu berücksichtigen. Greifen Sie das erste Mal zur Kontaktlinse, sollte die Anpassung deshalb durch einen kompetenten Augenoptiker vorgenommen werden. Bei einer Kontaktlinsenanpassung lässt sich testen, welche Linse die entsprechende Fehlsichtigkeit ausgleichen kann. Unsere zertifizierten Hartlauer-Augenoptiker beraten Sie gerne und finden mit Ihnen gemeinsam die passende Kontaktlinse.  

Welche verschiedenen Kontaktlinsenarten gibt es? 

Kontaktlinsen sind unsichtbare Sehhilfen. Die Linse kann von Ihnen selbst eingesetzt werden und schwimmt dann auf dem Tränenfilm vor Ihrer Hornhaut. Die kleinen Kunststoffschalen sind der Form des Auges sowie der jeweiligen Fehlsichtigkeit angepasst. Wir zeigen Ihnen, welche Arten von Kontaktlinsen es gibt und welche zu Ihnen passt. 

Sphärische Kontaktlinsen 

Die klassischen Kontaktlinsen sind auch unter dem Begriff sphärische Linsen bekannt. Diese sind sowohl als Tages- als auch als Wochen- und Monatslinsen erhältlich. Der Name „sphärisch“ ist an den Dioptrien-Wert angelehnt: 

  • Bei Kurzsichtigkeit ist der Dioptrien-Wert negativ. 
  • Bei Weitsichtigkeit ist der Dioptrien-Wert positiv. 


Weiche Kontaktlinsen 

Das Material weicher Kontaktlinsen ist sehr flexibel und schmiegt sich der Hornhaut besonders gut an. Im Vergleich zur formstabilen Kontaktlinse bedeckt die weiche Linse die Hornhaut vollständig. Dadurch genießt die Kontaktlinse einen stabilen Sitz im Auge. Die weiche Form der Kontaktlinse gibt es sowohl als sphärische Linsen für Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit, aber auch bei Problemen wie der Alterssichtigkeit oder bei Hornhautverkrümmung

Formstabile Kontaktlinsen 

Harte Kontaktlinsen werden aus formstabilem Kunststoff individuell angefertigt. Anders als die weiche Ausführung bedecken formstabile Linsen nicht die gesamte Hornhaut und schwimmen vergleichsweise lose auf dem Tränenfilm. So wird eine besonders gute Sauerstoff- und Nährstoffversorgung Ihrer Hornhaut gewährleistet. Formstabile Kontaktlinsen sind Jahreslinsen und können dementsprechend ein oder gleich mehrere Jahre getragen werden.  

Torische Kontaktlinsen 

Torische Linsen sorgen dafür, dass Astigmatiker (Personen mit Hornhautverkrümmung) scharf sehen können. Das Spezielle bei diesen Linsen: Sie sind entgegengesetzt zur Hornhaut geformt, sitzen fest auf der Hornhaut und ergänzen diese entsprechend. Sie möchten eine torische Kontaktlinse bestellen? In diesem Fall sind nicht nur die Dioptrien-Angaben zu berücksichtigen, sondern auch zwei weitere Faktoren: 

  • Zylinder: Größe der Hornhautverkrümmung  
  • Gradangabe der Achse: die Achslage des Zylinders  


Kontaktlinsen für trockene Augen 

Leiden Sie an trockenen Augen? Das bedeutet nicht, dass Sie langfristig auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten müssen. Silikon-Hydrogel-Linsen beispielsweise sorgen dafür, dass dem Auge nicht zu viel Flüssigkeit entzogen wird. Zudem gibt es Kontaktlinsen, die zur Befeuchtung des Auges positiv beitragen. Das Material der Linsen nimmt Wasser besonders schnell auf und gibt dieses nur langsam wieder ab.  

Haben Sie trotz der speziellen Kontaktlinsen weiterhin trockene Augen, können Sie dem Problem auch mit der Wahl entsprechender Pflegemittel entgegenwirken.  

Wie lange kann ich Kontaktlinsen tragen? 

  • Tageslinsen: Sie gehören eigentlich zu den passionierten Brillenträgern, möchten aber hin und wieder zur unauffälligen und praktischen Alternative Kontaktlinse greifen?  
    In diesem Fall ist die Tageskontaktlinse die richtige Wahl. Der Zusatz im Namen – Dailies, Daily oder 1 Day – verrät bereits, dass die Linse nur einen Tag getragen werden kann. Die Linsen werden nach dem Aufstehen ins Auge gesetzt und am Abend wieder herausgenommen. Die meisten Tageslinsen sind so präpariert, dass auf die Verwendung zusätzlicher Pflegemittel verzichtet werden kann.  
  • Wochenlinsen: Sie tragen eigentlich eine Brille, greifen aber regelmäßig zur Kontaktlinse – beispielsweise für sportliche Aktivitäten?  
    Dann passt die Wochenkontaktlinse zu Ihnen. Diese Linsen dürfen nach dem Öffnen der Verpackung 14 Tage getragen werden und sind ein Kompromiss zwischen Tages- und Monatslinse.   
  • Monatslinsen: Sie greifen täglich zur Kontaktlinse?  
    In diesem Fall empfiehlt sich die Monatslinse. Wie der Name bereits vermuten lässt, kann die Linse nach dem Öffnen der Packung 30 Tage lang verwendet werden. Damit ein hygienisches und vor allem angenehmes Tragegefühl für jeden Tag gewährleistet wird, sind die passenden Aufbewahrungs- und Pflegeprodukte zu verwenden.  


Pflegetipps für Kontaktlinsen 

Wer möglichst lange Freude an seinen Kontaktlinsen haben möchte, der sollte bei der Pflege der unsichtbaren Sehhilfen folgende Tipps berücksichtigen: 

  1. Die jeweilige Gebrauchsanweisung beherzigen. 
  2. Kontaktlinsen vor dem Einsetzen jeweils mit Pflegelösung spülen. 
  3. Pflegemittel niemals mischen. 
  4. Lösungen nur einmal benutzen. 
  5. Kontaktlinsenbehälter regelmäßig austauschen.  
  6. Das Haltbarkeitsdatum der Pflegemittel beachten. 


Welche Kontaktlinsen-Pflegemittel brauche ich? 

Sauberkeit ist das wohl wichtigste Kriterium im Umgang mit Kontaktlinsen und dem entsprechenden Zubehör. Nur so haben Krankheitserreger, Schmutz und Bakterien keine Chance. Die hygienische Handhabung der Linsen ist deshalb ein Muss und kann mit entsprechenden Pflegemitteln sichergestellt werden. Kontaktlinsen-Flüssigkeit hat die Aufgabe, Kontaktlinsen vor Keimen und Ablagerungen zu schützen und so den Tragekomfort der Linsen sicherzustellen. Zusätzlich lässt sich die Linse mit einem Kontaktlinsen-Pflegemittel befeuchten. Die Hornhaut wird vor dem Austrocknen geschützt.   

  • Kombi- oder All-in-One-Lösungen vereinen mehrere Pflegeschritte in einer Lösung. 
  • Peroxidlösungen sind besonders gut verträglich und deshalb für Allergiker geeignet. 
  • Oberflächenreiniger löst Ablagerungen an der Linse.  
  • Eine Kochsalzlösung entfernt Rückstände der zuvor verwendeten Lösung. 
  • Aufbewahrungslösungen dienen der hygienischen Aufbewahrung der Linse, zum Beispiel über Nacht.  

Bei der Wahl der passenden Kontaktlinsen-Pflegeprodukte stehen Ihnen unsere Hartlauer-Experten gerne zur Verfügung.  

Reinigung: So pflegen Sie die Kontaktlinsen richtig! 

  • Schritt 1: Oberfläche der Linse reinigen 
    Fettablagerungen, Kosmetikrückstände oder andere Verschmutzungen lassen sich mit einem Oberflächenreiniger entfernen. Hierfür die Kontaktlinse zusammen mit dem Pflegemittel zwischen den Fingerkuppen reiben.  
  • Schritt 2: Kontaktlinse abspülen 
    Mit einer Kochsalzlösung lassen sich weiche und formstabile Kontaktlinsen abspülen.  
  • Schritt 3: Linse desinfizieren 
    Für das Desinfizieren von Kontaktlinsen gibt es spezielle Pflegemittel, die desinfizierende Zusätze enthalten. Auch mit einer Kombi- und Peroxidlösung lassen sich Keime auf der Linse entfernen.  
  • Schritt 4: Neutralisation der Kontaktlinse  
    Bevor Sie die Kontaktlinse erneut einsetzen, ist außerdem eine Neutralisation notwendig. Denn ein möglicher Kontakt der Augen mit Wasserstoffperoxid, welches in den Peroxidlösungen enthalten ist, kann schmerzhafte Folgen haben. Je nach Pflegemittel müssen die Kontaktlinsen eine bestimmte Zeit in der Neutralisierungslösung verwahrt werden.  


Die richtige Aufbewahrung 

Monatslinsen werden über mehrere Tage hinweg immer wieder getragen. Über Nacht können Sie die Kontaktlinsen aus dem Auge nehmen und in der passenden Pflegelösung lagern. Wichtig ist, dass die Kontaktlinse hygienisch einwandfrei aufbewahrt wird und gleichzeitig die feuchte und schützende Membran beibehält. Hierfür gibt es spezielle Aufbewahrungsmittel bei Hartlauer.  

Bei der hygienischen Aufbewahrung der Linsen ist außerdem darauf zu achten, dass der Kontaktlinsenbehälter regelmäßig gereinigt und monatlich ausgetauscht wird.  

Tipp vom Optiker 

Was viele Linsen-Träger im stressigen Alltag oft vergessen: Kontaktlinsen und Leitungswasser passen nicht zueinander. Es gilt also: Hände weg vom Wasser! Auch wenn sich das Leitungswasser in Österreich durch die besonders gute Qualität auszeichnet, können darüber Chlor, Mineralstoffe oder Bakterien an die Kontaktlinse und dementsprechend auch an das Auge gelangen. Im schlimmsten Fall kann dies gefährliche Augeninfektionen auslösen, die Sie über einen längeren Zeitraum begleiten. 

Auch vom Aufbewahren der Kontaktlinse in Wasser ist abzuraten. Wenn Sie einmal kein Pflegemittel zur Hand haben sollten, ist es besser, zu neuen Kontaktlinsen zu greifen.  

Marken-Kontaktlinsen günstig online bestellen bei Hartlauer 

Bei Hartlauer finden Sie Kontaktlinsen namhafter Hersteller – wie Swiss-Optic – in hervorragender Qualität. Bestellen Sie Ihre Kontaktlinse online und profitieren Sie von den Vorteilen im Hartlauer-Onlineshop:  

  • Sicheres Bezahlen 
  • Auswahl an Bezahlmethoden 
  • Sicherer Versand 
  • Kostenlose Beratung durch Experten 
  • Problemloser Rückversand  
  • Kurze Lieferzeiten  

Ob als Ergänzung zur Brille oder bei täglicher Anwendung von Kontaktlinsen – bevor Sie sich erstmalig für Kontaktlinsen entscheiden, sollten Sie vorab die Beratung durch einen kompetenten Kontaktlinsen-Experten suchen. Dieser kann Ihre Sehstärke bestimmen und Sie bei der Linsenwahl professionell beraten. Zudem unterstützt Sie der Berater in einem unserer Hartlauer Geschäfte in Österreich bei der Kontaktlinsen-Anpassung. Auch für einen regelmäßigen Check-up ist der Besuch bei unserem Optiker-Service zu empfehlen.  


Die häufigsten Fragen zum Thema Kontaktlinsen  

Wann sind Kontaktlinsen sinnvoll? 

Kontaktlinsen sind eine beliebte Alternative zur klassischen Brille. Sie sind dann sinnvoll, wenn Sie für die Sichtkorrektur nicht zur Brille greifen möchten oder können – etwa durch einen bestimmten Beruf oder beim Sport. Kontaktlinsen eignen sich für folgende Fehlsichtigkeiten: 

  • Kurzsichtigkeit 
  • Weitsichtigkeit 
  • Alterssichtigkeit  
  • Hornhautverkrümmung 


Wer sollte auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten? 

Im Alltag bietet sich das Tragen von Kontaktlinsen allerdings nicht immer an. Kommen Sie etwa bei der Arbeit mit feinen Staubpartikeln oder gewissen Chemikalien in Berührung, können diese als Fremdkörper zwischen Linse und Hornhaut gelangen. Damit Sie Verletzungen vorbeugen, sollte deshalb zusätzlich zu einer Schutzbrille gegriffen werden

Sie sitzen täglich mehrere Stunden am Computer? Auch hier kann der Griff zur Brille die bessere Wahl sein. Denn bei dem starren Blick auf den Bildschirm blinzeln wir weniger. Das heißt im Umkehrschluss: Augen bzw. Kontaktlinsen trocknen schneller aus.  

Wie setze ich Kontaktlinsen richtig ein? 

  1. Legen Sie die Kontaktlinse auf die Fingerkuppe Ihres Zeigefingers. Falten Sie die Linse zwischen Zeigefinger und Daumen zusammen, um die richtige Seite zu finden. Die Kontaktlinse setzen Sie richtig herum ein, wenn sie die Form einer Schüssel bildet und sich die Linsenränder zueinander wölben. Liegt die Kontaktlinse falsch herum auf Ihrem Finger, stülpen Sie die Linse vorsichtig auf die richtige Seite um.  
  2. Für das Einsetzen sollten Ihre Finger trocken und die Kontaktlinse feucht genug sein. Ziehen Sie das Oberlid nun mit dem Mittelfinger nach oben, das untere Augenlid mit dem Mittelfinger der anderen Hand nach unten. 
  3. Führen Sie die Kontaktlinse mit dem Zeigefinger zum Auge – bis diese sich mit der Wölbung an das Auge anpasst. Schauen Sie mit geöffnetem Auge in verschiedene Richtungen, schließen sie dann Ober- und Unterlid, blinzeln Sie vorsichtig. Luftblasen können durch leichtes Massieren bei geschlossenem Lid einfach weggedrückt werden.  

Sind Kontaktlinsen unangenehm? 

Personen, die zum ersten Mal den Griff zur Kontaktlinse wagen, fürchten sich vor einem unangenehmen Tragekomfort. Verglichen wird das Tragen der Kontaktlinse dann mit dem Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben. Allerdings können wir Sie beruhigen: Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit verschwindet ein mögliches unangenehmes Gefühl von selbst. Sie werden die Linse dann kaum noch merken.  

Allerdings stimmt es, dass bestimmte Linsensorten mehr Feuchtigkeit speichern oder Sauerstoff besser zirkulieren lassen. Ein unangenehmes Tragegefühl – das dauerhaft auftritt – kann mit dem Wechsel der Kontaktlinsen-Sorte behoben werden.  

 

 

 

Geschäft finden
Karte
Geschäft
Geschäfte 160 Mal in Österreich

Finden Sie ein Hartlauer Geschäft in Ihrer Nähe

Filter