Handy-Zubehör

Ladegeräte

225 Ergebnisse für Ladegeräte
Sortieren nach
Kategorie
Sortieren nach
Marke
Preis
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden

Ladegeräte bei Hartlauer 

Ladegeräte sind je nach Hersteller und Modell recht unterschiedlich in der Bauweise und der Stromstärke. Achten Sie darauf, das richtige Ladegerät für Ihren Akku zu verwenden und beobachten Sie die Funktion. Wenn das Handy überhitzt oder ein Ladezyklus zu lange dauert, ist es an der Zeit, das Ladegerät zu ersetzen. Hartlauer führt Ladegeräte aller gängigen Marken wie z.B. von Axxtra, Samsung, Emporia, Hama, HTC, LG. 
Neben Ladegeräten umfasst das Handy und Smartphone Zubehör Sortiment von Hartlauer auch  Display Schutzfolien, Akkus, Power Bank Akkus, KFZ-Ladekabel, Datenkabel, Halterungen, Freisprecheinrichtungen, Bluetooth Headsets, Objektivkameras  sowie App Based Gadgets und den Bereich Sonstiges. 

Ladegerät kaufen: Das gibt es zu beachten 

Beim Kauf von Batterieladegeräten beziehungsweise Akku-Ladegeräten gibt es einiges zu beachten. So sind Ladegeräte gewöhnlich untereinander nicht kompatibel:  

  • Ein Li-Ion Ladegerät: kann zum Beispiel keinen Blei-Säure-Akku laden. Sie benötigen zwingend ein Akku-Ladegerät, das zu den von Ihnen verwendeten Akku-Typen passt. Weiterhin ist auf einen ausreichenden Ladestrom zu achten; dies gilt speziell für Schnell-Ladegeräte für Handys.  
  • Rundzellen-Ladegeräte: Hier sollten Sie darauf achten, dass die benötigte Akku-Größe unterstützt wird und ausreichend Ladeplätze bereitstehen. Wenn Endgeräte mit eingebautem Akku aufgeladen werden sollen, benötigen Sie passende Adapter-Kabel (Micro-USB, USB-C etc.), um Ihr Tablet oder Smartphone mit dem Ladegerät zu verbinden. Speziell bei älteren Geräten der Firma Apple kommen proprietäre Stecker zum Einsatz. Auch beim Funktionsumfang gibt es einiges zu berücksichtigen: Mobile Ladegeräte sollten zum Beispiel robust und gegen Spritzwasser geschützt sein, damit es unterwegs nicht zu einem Kurzschluss kommt. 

Wenn Sie Wert auf eine lange Lebensdauer Ihres Akku-Ladegerätes und Ihrer Batterien legen, sollten Sie zu einem intelligenten Ladegerät greifen. Im Gegensatz zu einfachen Ladegeräten überwachen diese den Ladevorgang und schalten automatisch ab, um ein Überladen der Batterien zu verhindern. Zusätzlich verfügen die intelligenten Modelle häufig über eine Akku-Defekt-Erkennung, ein integriertes LC-Display, das über Ladezustand und Ladestrom informiert oder zumindest über eine LED-Anzeige. 

Das passende Netzteil bei Hartlauer finden 

Das Netzkabel muss so dimensioniert sein, dass das Ladegerät am vorgesehenen Standort verwendet werden kann. Bei Ladegeräten für Modellbau-Akkus können spezielle Zusatzfunktionen wie Status-Displays sinnvoll sein.  

Den Akku richtig aufladen – so geht´s 

Der Ladezustand Ihres Handys sollte bei Li-Ion-Akkus im Idealfall immer im Bereich zwischen 20 und 80 Prozent liegen, um den Verschleiß zu begrenzen. Zwar bleiben Lithium-Ionen-Akkus im Gegensatz zu NiCD-Akkus vom gefürchteten Memory Effekt verschont, dennoch weisen auch sie eine begrenzte Anzahl an Ladezyklen auf. Um den Handy-Akku zu schonen, sollten Sie zudem das Netzteil nach erfolgtem Ladevorgang aus der Steckdose ziehen. 

Häufige Fragen zum Thema Ladegerät & Datenkabel 

Was ist eine Tiefentladung? 

Unter einer Tiefenentladung versteht man eine Entladung, die über das vorhergesehene Maß eines Akkus hinausgeht und stark unter die Nennspannung der Batterie abfällt. Viele aktuelle Geräte bieten zwar Schutzschaltungen, die für eine automatische Abschaltung sorgen, bevor eine Tiefenentladung stattfindet, jedoch längst nicht alle. Sie sollten daher ein mit Akku betriebenes Gerät niemals komplett entladen lassen. Speziell Lithium-Akkus können bereits nach einer Tiefenentladung irreparabel beschädigt sein. Grundsätzlich gilt: Egal, ob es sich um Blei-, Li-Ionen-, NiCd- oder NiMH Akkus handelt, eine Tiefenentladung gilt es zu vermeiden. 

Wie funktioniert ein Akku-Ladegerät? 

Jedes Akku Ladegerät besitzt sein ganz individuelles Aufladeverfahren, optimiert für die jeweils zu ladende Produktgruppe und der verschiedenen chemischen Zusammensetzung vieler Akkumulatoren geschuldet. Wird sich daher für ein falsches Ladegerät entschieden, kann dies unweigerlich zu irreversiblen Schäden am Akku führen. 

  • Ein veraltetes, aktuell nicht länger zeitgemäßes Ladeverfahren ist das Konstantstrom- Ladeverfahren, welches nicht nur für NiCD- sondern auch für die noch bekannteren NiMH-Akkus geeignet ist. Problematisch ist hierbei, dass ein solcher Ladevorgang schnell zu einer Überladung führen kann, die dem Akku nachhaltig schadet.  
  • Innerhalb des Pulsladeverfahrens wird der Akku, ganz im Gegensatz zum Konstantstrom- Ladeverfahren, nicht bis zum Ende des Ladens mit konstantem Strom geladen, sondern mit einem pulsartigem Stromfluss versorgt. Der Vorteil hierbei besteht im unverfälschten Messen der aktuellen Kapazität der Batterie innerhalb der Ladepausen – eine Überladung ist somit nicht länger möglich. 
  • Bedient sich ein Akku Ladegerät hingegen dem simpel programmierten Konstantspannungs- Ladeverfahren, ist es auf Li-Ion-Akkus, Bleiakkus und AccuCell-Batterien spezialisiert. 
  • Besonders ausgereift gestaltet sich das IUoU-Ladeverfahren, welches sich den Grundlagen des IU-Verfahrens zunutze macht. Innerhalb dessen wird jedoch nach dem Erreichen der individuellen Maximalkapazität auf Erhaltungsladung umgestellt. Besonders geeignet ist ein mit dieser Kennlinie versehene Ladegerät für das zuverlässige Aufladen von Blei-Akkus. 

Was sind Lightning -Kabel? 

Das Lightning-Kabel ist das Smartphone-Ladekabel für iPhones ab dem iPhone 5 und iPads ab dem iPad 4. Auch dieses Handy-Kabel lädt den Akku und dient dem Datenaustausch. Dabei gibt es beim Lightning-Kabel keine falsche Einsteckrichtung wie bei USB, das macht die Bedienung komfortabler. Achten Sie bei der Auswahl auf die Apple-Zertifizierung. Das MFI-Siegel für Zubehör bestätigt die Kompatibilität vom Kabel zum iPhone. Bei Hartlauer finden Sie nur zertifizierte Lightning-Kabel von Markenherstellern und können für Ihre Bedürfnisse aus unterschiedlichen Längen auswählen. 

Geschäft finden
Karte
Geschäft
Geschäfte 160 Mal in Österreich

Finden Sie ein Hartlauer Geschäft in Ihrer Nähe

Filter