Frau mittleren Alters mit Brille von Hartlauer in der Hand vor verschwommenen Hintergrund
Optik

Eingewöhnung neue Brille

Von Matthias A. •
Von Matthias A. •

In vielen Fällen bedarf es nach dem Kauf einer neuen Brille einer gewissen Eingewöhnungszeit. Neue Korrekturstärken, eine neue Art von Gläsern, oder manchmal auch lediglich eine neue Brillenform können zu verschiedenen, teils unangenehmen Effekten führen. Typische Symptome bei der Eingewöhnung können zum Beispiel sein:

  • leichter Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • ungewöhnliche Wahrnehmung des Abstandes zum Boden

Sieht man hingegen von Anfang an unscharf, sollte der Sitz der Brille oder gegebenenfalls die Sehstärke erneut überprüft werden.

“Wir beantworten all Ihre Fragen rund um Optik!”

- Ihr 100% Optiker

Wie lange dauert die Eingewöhnungszeit für eine neue Brille?

Die Dauer der Eingewöhnungsphase und die möglichen, damit verbundenen Symptome sind von Mensch zu Mensch verschieden. Der Unterschied der alten zur neuen Brille, sowie die tägliche Tragedauer spielen ebenfalls eine große Rolle. Generell gilt, je länger die Brille durchgehend getragen wird, desto schneller kann man sich daran gewöhnen. Verschwinden die negativen Effekte nicht nach einigen Tagen, sollte der Sitz der Brille oder gegebenenfalls auch die Sehstärke nachkontrolliert werden.

Warum muss man sich an eine neue Brille gewöhnen?

Der Prozess des Sehens ist hochkomplex und findet im Wesentlichen im Sehzentrum unseres Gehirns statt. Geht die Sehschärfe nun mit der Zeit verloren oder verzerrt sich durch eine Hornhautverkrümmung das Bild in eine bestimmte Richtung, so wird das Bild im Gehirn kompensiert. Nachdem solche Veränderungen meist über Monate oder Jahre vonstattengehen, bemerkt man dies selbst kaum. Bekommt man nun eine neue Brille, verändert sich das wahrgenommene Bild spontan. Diese Veränderung sorgt für Verwirrung im Sehzentrum und benötigt oft einige Stunden oder sogar Tage, bis das Bild vom Gehirn als normal akzeptiert wird.

Einflussfaktoren bei der Brilleneingewöhnung

Die für die Gewöhnungszeit relevanten Faktoren können von unterschiedlicher Natur sein. Manchmal treten sie jedoch auch gemeinschaftlich auf. So kann beispielsweise der Abstand von Brillenglas zu Auge oder die Position der Brillenfassung einen anderen Seheindruck generieren.
Besonders neue Korrekturen der Hornhautverkrümmung sorgen für eine starke Veränderung der Bildwahrnehmung und können gewöhnungsbedürftig sein.

Gewöhnung an Fernbrillen

Bei Fernbrillen ist meist die oben genannte Veränderung der Hornhautverkrümmungs- oder Zylinderkorrektur für Probleme verantwortlich. In manchen Fällen kann auch lediglich die Vollkorrektur der Sehstärke bei Kurzsichtigen als unangenehm empfunden werden. Einerseits wird das Fernbild extrem scharf und informationsreich wahrgenommen, andererseits wird das Lesen in der Nähe als anstrengender empfunden.

Gewöhnung an Lesebrillen

Bei Lesebrillen führt zumeist die Veränderung des Arbeitsbereiches zu Problemen. Wer mit seiner alten Lesebrille beispielsweise den PC Bildschirm noch scharf sieht, sein Buch jedoch nicht mehr gut lesen kann, wird sich eine neue Lesebrille zulegen. Um jedoch die Abbildung im Lesebereich zu verbessern, geschieht dies bei einer Einstärkenbrille immer auf Kosten der Mittel- oder PC-Distanz. Möchte man beide Bereiche weiterhin scharf sehen, so geht dies nur mithilfe einer Bildschirmbrille mit zwei separaten Korrekturstärken.

Gewöhnung an Gleitsichtbrillen

Die erste Gleitsichtbrille bringt fast zwangsläufig eine Gewöhnungsphase mit sich, da hierbei die Sehschärfe über die Kopfhaltung gesteuert werden muss. Dieser Effekt wiederholt sich bei Gleitsichtbrillen immer dann, wenn auch der Additionswert wieder erhöht werden muss.

Ursachen für Probleme bei einer neuen Brille

Oft ist abgesehen von den oben genannten Problemen auch die Einstellung der Brillenfassung für Probleme verantwortlich. Die Inklination der Brillengläser, also deren Vorneigung ist bei allen Brillen entscheidend für einen guten Seheindruck und kann durch eine Optimierung die Gewöhnungsphase oftmals wesentlich verkürzen.

Tipps zur Brilleneingewöhnung

  • Zeit nehmen
  • Brille möglichst in gewohnter Umgebung tragen
  • Alte Brille anfangs nicht mehr tragen
  • Anfangs immer den Sitz kontrollieren lassen
  • Stellt sich keine Besserung, dies immer vom Optiker kontrollieren lassen
Von Matthias A. Seit 1999 ist Matthias bei Hartlauer als Optiker und Hörgeräteakustiker tätig. Seinem der Augenoptik geschuldeten Interesse an der menschlichen Physiologie und deren Gesundheitserhalt folgeleistend hat er ein Studium der Medizintechnik abgeschlossen. Zu seinen Interessen zählen, neben den technologischen Innovationen in der Augenoptik, auch die damit zusammenhängenden modischen Neuerungen und Trends. In seiner Freizeit treibt er regelmäßig Sport, widmet sich der Literatur und geht so oft es möglich ist seiner Motorradleidenschaft nach.
Andere Artikel von Matthias A.
zwei Soldaten mit Sonnenbrillen und Landkarte bei Übung im freien Gelände

Bundesheer Sonnenbrille

Bundesheer-Sonnenbrillen des österreichischen Herstellers Jill sind bei Hartlauer exklusiv für Bedienstete des Bundesheers erhältlich. Diese hochwertigen Funktionsbrillen stellen eine Variante der von österreichischen Blaulichtorganisationen verwendeten Einsatzbrillen dar.

Aug 24 • Artikel lesen
 Illustration zur Messung des Pupillenabstands

Pupillendistanz Messen

Pupillendistanz messen, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur perfekten Brille. Neben Fernwert, Nahwert, Dioptrien und anderen Faktoren ermittelt Hartlauer für Sie auch die Pupillendistanz, bevor Ihre Brille optimal angepasst werden kann.

Aug 24 • Artikel lesen
Feuerwehrmänner posieren mit Schutzbrillen und Ausrüstung vor Einsatzfahrzeug und Feuer

Feuerwehr Sonnenbrillen

Der besondere Tragekomfort der Einsatzbrille ist zum einen der guten Flexibilität bei hoher Festigkeit und zum anderen dem perfekten Sitz der Steckbügel geschuldet. Jill-Feuerwehr-Sonnenbrillen punkten auch beim Einsatz durch eine bequeme und stabile Passform.

Aug 24 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?