Blutdruckmessung

Der Puls der Gesundheit: Richtig Blutdruck messen

Die regelmäßige Blutdruckmessung gehört heutzutage für viele Menschen zur gewohnten Gesundheitsvorsorge. Schließlich zählen die Blutdruckwerte zu den wichtigsten Kennzahlen rund um die Gesundheit. 

Dank moderner hochwertiger Blutdruckmessgeräte ist die Messung komfortabler geworden. Sie kann sowohl am Oberarm als auch am Handgelenk durchgeführt werden. Sogar die Messung per Smartwatch ist mittlerweile Standard. Aber egal mit welcher Methode – wer seine Blutdruckwerte im Blick hat, kann frühzeitig gesundheitliche Risiken erkennen und gegensteuern. Doch wie wird am besten gemessen und was passiert dabei im Körper?

Web_2023_04_GH_Blutdruckmessung_BP

Darauf muss ich beim Blutdruckmessen achten

Moderne Blutdruckmessgeräte liefern zuverlässige Blutdruckwerte. Auf einige Tipps sollten Sie jedoch achten, um beim Blutdruckmessen korrekte Werte zu erhalten: 

  • Verwendung hochwertiger Geräte von Qualitätsmarken wie Beurer, Emporia, Medisana oder Wellion
  • Regelmäßige Messung zu verschiedenen Tageszeiten und Protokollierung in einem Blutdruck-Pass
  • Messung auf Herzhöhe – sowohl bei der Messung am Oberarm, als auch bei der Messung am Handgelenk
  • Messung auf beiden Armen – zeigt ein Arm höhere Werte, wird dieser für künftige Messungen verwendet
  • Kein Nikotin und Koffein unmittelbar vor der Messung
  • Wiederholte Messung nach mindestens 5 Minuten Sitzen in Ruhe 
  • Konsultation eines Arztes bei Verdacht auf Bluthochdruck oder besonders niedrigem Blutdruck

Wo sollte der Blutdruck liegen?

Der optimale Blutdruck ist von Alter und Geschlecht abhängig. Die angegebenen Werte weisen den Normalwert für die jeweilige Altersgruppe aus:

Altersgruppe

Blutdruck in mmHg/Männer

Blutdruck in mmHg/Frauen

20-29

129/78

119/75

30-39

130/84

122/78

40-49

135/88

130/82

50-59

143/89

143/86

60-69

150/88

153/86

70-79

153/83

155/83

 Die angegebenen Werte sind Durchschnittswerte. Veränderte Blutdruckwerte können als Begleiterscheinung einer Erkrankung normal sein oder ein erhöhtes Risiko darstellen. Sollten also Blutdruckwerte mit starken Abweichungen oder eine Vorerkrankung gegeben sein, sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Junger Mann sitzt auf dem Sofa und misst am linken Arm mit einer Manschette seinen Blutdruck.

Das passende Messgerät finden

Bei der Recherche nach dem passenden Blutdruckmessgerät wird man zunächst auf drei mögliche Varianten stoßen:

Bei Geräten für Oberarm und Handgelenk sollten Sie zunächst auf die passende Größe der Manschette achten.

Blutdruckmessgerät für den Oberarm

Beim Blutdruckmesser für den Oberarm wird die Manschette in Herzhöhe am Oberarm angebracht. Moderne Geräte bieten die Auswertung und Speicherung der Daten über einen längeren Zeitraum. Sie liefern außerdem die genauesten Messergebnisse. Wählen Sie ihr Gerät nach den gewünschten Zusatzfunktionen aus - beispielsweise EKG-Fingersensoren, Arrhythmie-Erkennung, Übertragung der Messergebnisse mittels Bluetooth oder weiteren Funktionen. Die Möglichkeit zum Speichern der Messergebnisse bieten bereits die meisten Oberarmmessgeräte.

Oberarmmessgeräte
Beurer Oberarm-Blutdruckmessgerät BM 93

Blutdruckmessgerät für das Handgelenk

Die Manschette dieser Modelle wird am Handgelenk angebracht. Bei Handgelenkmessgeräten sind Manschette und Gerät kompakt in einem Gerät verbunden. Dadurch ist der Blutdruckmesser auch auf Reisen einfach zu verstauen. Das Handgelenk mit dem Blutdruckmesser muss auf Herzhöhe platziert werden. Auch hier ist eine umfangreiche Auswertung der Daten möglich. Zudem verfügen auch diese Produkte über zahlreiche Zusatzfunktionen, wie Arrhythmie-Erkennung oder automatische Einstufung der Messergebnisse.

Blutdruck messen per Handy und Smartwatch

Mit modernen Smartwatches analysieren Sie zusätzlich zum Blutdruck auch Ihr Schlafverhalten, die Sauerstoffsättigung Ihres Blutes und zahlreiche weitere Fitness- und Gesundheitsdaten. Diese können sowohl an der Smartwatch selbst überprüft, als auch an das Smartphone gesendet und per App ausgewertet werden.

Entdecken Sie unsere Auswahl an Smartwatches! Unser Smartwatchvergleich hilft Ihnen, die passende Smartwatch für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Hartlauer Geschäft in Ihrer Nähe finden

Schauen Sie am besten gleich in einem unserer 160 Hartlauer Geschäfte vorbei!

  • Wann und wie oft Blutdruckmessen?

    Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich, den Blutdruck über einen längeren Zeitraum hinweg morgens und abends zu erfassen. Da verschiedene Faktoren die Werte beeinflussen und zu Schwankungen führen können, sollten Sie zu unterschiedlichen Zeiten messen und die Durchschnittswerte ermitteln. Hierzu sollten Sie zu Beginn morgens und abends jeweils eine Messung durchführen. Sobald Sie einen relativ konstanten Durchschnitt erkennen können, ist auch eine reduziertere Kontrolle möglich. Bei einem starken Bluthochdruck hingegen, sollten Sie häufiger messen und unbedingt einen Arzt aufsuchen.

  • Was ist bei der Selbstmessung des Blutdrucks zu beachten?

    Um einen gesunden Blutdruck aufrechtzuerhalten und mögliche Gesundheitsrisiken zu erkennen, sollten Sie regelmäßig Ihren Blutdruck selbst messen. Dabei ist es wichtig, die korrekte Messmethode zu kennen und ein hochwertiges Messgerät zu verwenden. Setzen Sie sich vor der Messung mindestens fünf Minuten entspannt hin und messen Sie anschließend den Blutdruck zunächst an beiden Armen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass sich die Manschette auf Herzhöhe befindet. Sollten die Werte an beiden Armen voneinander abweichen, empfiehlt es sich für künftige Messungen den Arm zu verwenden, an welchem der höhere Wert festgestellt wurde.