Garmin Vivoactive 3 Smartwatch

Garmin Vivoactive 3 Smartwatch

Von Markus Go. •
Von Markus Go. •

Garmin Vivoactive 3 Smartwatch

Garmin hat den Trend der Zeit erkannt: Ein Fitnessprodukt soll nicht unbedingt wie ein typisches Fitnessgadget aussehen. Heute muss eine Smartwatch stylisch, immer tragbar und natürlich top ausgestattet sein. Ob die Garmin Vivoactive 3 diese Anforderungen alle erfüllt und was sie so kann, möchte ich Ihnen hier kurz näherbringen.

“Die Ersteinrichtung ist ganz einfach und dauert nur wenige Augenblicke.”

- Markus G.

Verpackung & Inhalt

Die Verpackung der Garmin Vivoactive 3 ist klein aber fein und in Grau gehalten, abgebildet sind zum einem das Produkt selbst und natürlich auch die wichtigsten technischen Daten der Vivoactive 3. Im Inneren der würfelförmigen Verpackung befinden sich neben der Smartwatch noch Kurzanleitungen in diversen Sprachen und ein USB-Lade- bzw. Datenkabel.

Ersteinrichtung & Kompatibilität

Die Ersteinrichtung ist ganz einfach und dauert nur wenige Augenblicke. Um die Vivoactive 3 nutzen zu können, benötigen Sie die Garmin Connect App auf Ihrem Smartphone – diese gibt es kostenlos bei Google Play oder im Apple App Store. Ist die App erst einmal installiert, können Sie die Smartwatch über Bluetooth bequem koppeln. Danach noch ein paar allgemeine Fragen beantworten (Geschlecht, Größe, Gewicht) und ein Garmin Konto anlegen, dann steht dem Trainieren nichts mehr im Weg. Empfehlen würde ich auch die Verwendung der Garmin Express PC Software. Garmin Express ist die zentrale Software, in welcher sich alle Garmin Produkte verwalten und Updates installieren lassen.

Spezifikationen

Die Vivoactive 3 von Garmin ist meiner Meinung nach das ideale Lifestyle-Produkt: Sie verbindet die schöne und klassische Optik einer herkömmlichen Armbanduhr mit moderner Technik. Somit kann man die Smartwatch eigentlich immer tragen – egal ob im Büro oder in der Freizeit.

Garmin spendierte dem Display der Vivoactive 3 eine Auflösung von 240 x 240 Pixel, dadurch ist gewährleistet, dass die Uhr immer und jederzeit gut ablesbar ist. Auf der Rückseite der Smartwatch befinden sich die Sensoren für Puls und Herzfrequenz, welche wirklich gut integriert wurden und auch bei dauerhaftem Tragen nicht stören. Garmin hat es auch geschafft, einen wirklich guten Akku zu verbauen, welcher je nach Nutzung zwischen 4–5 Tagen durchhält. Sollte Ihnen Ihre Armbänder irgendwann nicht mehr gefallen, ist dies auch kein Problem, denn diese lassen sich bequem und einfach mittels Schnellverschluss austauschen.

Funktionen & Sport

Die Garmin Vivoactive 3 ist eine Smartwatch mit integriertem GPS, smarten Funktionen und einfacher Bedienung mittels Touchscreen. Neben Funktionen wie Schrittzähler, Pulsmessung, Etagenzähler, Herzfrequenz bzw. Schlafphasenanalyse hat Garmin der Vivoactive 3 auch einige Sportprofile spendiert, welche alle individuell anpassbar sind. Die wichtigsten Sportprofile sind: Gehen, Schwimmen, Laufen, Radfahren, Krafttraining, Stepper, Crosstrainer, Treppensteigen.

Garmin Vivoactive 3 Screenshot App
Garmin Vivoactive 3 Screenshot App

Neben den Sportfunktionen vergisst Garmin auch nicht auf typische Funktionen einer Smartwatch. So kann die Vivoactive 3 etwa Informationen über das Wetter oder WhatsApp Benachrichtigungen bzw. Statusmitteilungen von Facebook anzeigen. Auch informiert sie Sie, wenn Sie angerufen werden. Garmin bezeichnet dies als „Smart Notification“.

Fazit

Garmin hat es mit der Vivoactive 3 geschafft, ein Fitnessprodukt auf den Markt zu bringen, welches nicht nur optisch ein Hingucker ist, sondern auch technisch mit seinen smarten Funktionen begeistern kann und das auch tut. Endlich gibt es ein preislich sehr interessantes Gadget am Markt, welches man wirklich immer tragen kann und welches Sie auch mit Belohnungen immer wieder motiviert.

Egal, ob Hobbysportler oder Neueinsteiger, mit der Garmin Vivoactive 3 machen Sie keinen Fehler. Daher meine absolute Kaufempfehlung!

Von Markus Go. Markus ist seit dem Jahr 2013 bei Hartlauer tätig. Nicht nur im Beruf ist das Interesse an neuer Technik sehr groß, auch privat lebt er dies aus. In seinen eigenen vier Wänden sind schon einige Smart Home Produkte im Einsatz. Sein Spitzname BeardyNerd kommt nicht von irgendwo. Er legt sehr viel Wert auf seinen doch schon längeren Bart und ist darüber hinaus auch technikverliebt, weshalb er ein klein wenig nerdiges Verhalten an den Tag legt.
Andere Artikel von Markus
zwei Samsung Galaxy S20 in Vorder- und Rückansicht in Zartrosa und Grau

Samsung Galaxy 20 und S20+

Heute möchte ich mich voll und ganz dem Samsung Galaxy S20 und dem Samsung Galaxy S20 Plus widmen. Warum ich beide Geräte in einem Review vereine ist leicht erklärt. Beide Geräte sind nahezu baugleich und unterscheiden sich nur geringfügig. Auf die genauen Unterschiede bin ich in meinem vorangegangenen Übersichts-Beitrag zur Samsung Galaxy S20-Reihe eingegangen. Doch nun möchte ich euch in einem kurzen Review die beiden Geräte der S20-Serie näherbringen. Zudem möchte ich mich der Frage widmen, lohnt es sich auf eines der beiden neuen Modelle umzusteigen, wenn man bereits ein Galaxy S10 oder S10 Plus nutzt?

Sep 08 • Artikel lesen
ZTE Axon 20 von vorne und hinten auf weißem Hintergrund mit pinken und blauen Farbwolken

ZTE Axon 20 – ist es das Technikwunder?

Der Smartphone Hersteller ZTE hat mit dem Axon 20 4G ein Gerät auf den Markt gebracht, welches mit einer Besonderheit auftrumpft. Eine Frontkamera direkt unter dem Display. Wie sich diese neue Technik so schlägt, ob diese einen Mehrwert bietet oder nur ein Experiment ist. Dies habe ich für euch herausgefunden.

Mai 17 • Artikel lesen
Web_2021_03_24_TK_ZTE_Blade_BP

ZTE Blade V2020 Smart

Das ZTE Blade V2020 Smart. Ob das Smartphone aus der Masse in diesem Preissegment heraus-sticht oder ob es nur eines von vielen ist, kläre ich für euch in diesem Beitrag auf.

Mär 25 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?