junge Frau stellt die Lichtstärke in ihrem Wohnzimmer per Tablet ein
Smart Home

Smart Home nachrüsten

Von Hartlauer •
Von Hartlauer •

Sie möchten vollautomatisch immer die richtige Raumtemperatur genießen und dabei Heizkosten sparen? Sie möchten ohne großen Installationsaufwand eine smarte und zentral schaltbare Beleuchtung? Das Leben sowie die eigenen vier Wände effizienter und sicherer machen: Das versprechen Smart Home Systeme. Sie kommen nicht nur in Neubauten zum Einsatz, sondern auch in Altbauten und anderen Bestandsgebäuden. Doch welches Smart Home System ist das passende für Sie und welches eignet sich für die Nachrüstung?

Grundsätzlich beherrschen alle Smart Home Produkte eine oder mehrere der typischen Basis-Automatisierungen:

  • für die Heizungssteuerung 
  • für das Licht und die Beschattungssteuerung 
  • für die Alarmierung
  • oder für das Energiemanagement

Die meisten Systeme erfüllen eine Funktion besonders gut, andere beherrschen nur eine Anwendung, vernetzen sich aber einfacher mit anderen Lösungen.

Wer ein Smartphone bedienen kann, der kann in der Regel auch das Smart Home System selbst nachrüsten, einrichten und steuern. Die Komponenten werden in der zugehörigen App erfasst und dem passenden Raum zugeordnet. 

Beim Nachrüsten von Smart Home kleben Sie beispielsweise Funkschalter an die Wand. Heizkörperthermostate werden anstatt der manuellen Drehknöpfe direkt auf die Ventile geschraubt. Für die smarte Lichtsteuerung bieten sich smarte Leuchtmittel für die Lampenfassung oder Steckdose an. Diese werden per Funk gesteuert und brauchen keinen klassischen Wandschalter mehr. 

Smart Home ohne Baustelle und Umbau

Wie viel Aufwand mit dem Nachrüsten von Smart Home Systemen verbunden sein wird, ist auch davon abhängig, womit Sie Ihr Smart Home nachrüsten möchten. Für Neulinge im Smart Home Bereich ist der Einstieg mit wenigen Anwendungen sinnvoll. Das erspart eine komplexe Planung und sie ermöglichen schnell ein sichtbares Ergebnis. 

Wer sich ein Smart Home wünscht, plant dies am besten gleich beim Hausbau oder der nächsten Renovierung mit ein. Bei Hartlauer finden Sie allerdings nicht nur Smart Home Systeme für Neubauten, sondern auch das passende System für die Nachrüstung

Für sehr umfangreiche Systeme müssten Sie die Wände öffnen, um die entsprechenden Kabel zu verlegen. Es gibt allerdings auch smarte Lösungen, die ohne Verkabelung auskommen und beispielweise nur die Installation eines Servers und etwas technisches Know-how in der Bedienung voraussetzen.

Außerdem finden Sie bei Hartlauer Systemen, in denen die smarte Technik im Schalter selbst verbaut und die nötigen Anschlüsse bereits in Ihren Wänden vorhanden sind. Diese Grundlagen reichen schon aus, damit Sie mit den Smart Home Systemen zum Nachrüsten Licht, Jalousie und Heizung per Knopfdruck steuern können – ganz ohne Baustelle oder Umbau Ihres Zuhauses.

Einfache Steuerung mit dem Smartphone

Diverse Smartphone-Apps dienen als Steuerzentrale für Ihre zukünftigen Smart Home Systeme. Eine schnelle und einfache Verbindung sowie Steuerung sorgen für eine besonders leichte Bedienung der App mit dem Smartphone oder eben auch mit einer Smartwatch. Ob der smarte Kühlschrank, die Beleuchtung, der Smart-TV oder eine Vielzahl an weiteren Geräten – mit einem Wischen oder Drücken auf dem Smartphone können Sie Ihr Zuhause intelligent steuern.

Schnelle und einfache Möglichkeiten

Ob Energie, Sicherheitsanlagen wie beispielsweise Bewegungsmelder, Rollläden oder Licht – mit Smart Home-Anwendungen verknüpfen Sie technische Geräte und Installationen in Ihrem Haushalt miteinander. Sie steuern die smarten Programme aus der Distanz oder können sie so programmieren, dass diese automatisiert funktionieren. Mit einer Nachrüstung Ihres Smart Home Systems können Sie die Sicherheit Ihres Zuhauses erhöhen, Energiekosten sparen und Ihren Komfort steigern – und sich auf diese Weise ein komfortableres Heim schaffen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Smart Home-Anwendungen, die von Einzelanwendungen bis hin zu Systemlösungen mit unterschiedlichen Techniken reichen:

  1. Smarte Beleuchtung

Mit einer smarten Beleuchtung können Sie Ihre Lichter optimal einstellen und so nicht nur Atmosphäre schaffen, sondern auch Geld sparen. Wer nur eine einzelne Lampe mit seinem Smartphone einstellen will, kann auf ein Leuchtmittel setzen, das via Bluetooth steuerbar ist. Ähnlich wie bei anderen Geräten verbinden Sie das Smartphone direkt mit dem Leuchtmittel und können es so ein- und ausschalten, dimmen oder anderweitig einstellen. Das Smartphone dient hier als Fernbedienung. Allerdings bedingt diese Form der smarten Lichtsteuerung, dass Sie sich bei der Steuerung räumlich nicht zu weit entfernt aufhalten.

Ein weiterer Weg, um smartes Licht auszuprobieren und damit auch Ihr Zuhause nachzurüsten, ist die Verwendung einer smarten Steckdose. Fernsteuerbare Steckdosen oder Smart Plugs kommunizieren je nach Ausführung über WLAN oder Funkstandards. Wenn Sie in eine WLAN-Steckdose eine normale Lampe einstecken, können Sie Ihr Licht mittels Smartphone von überall an- und ausschalten und sind somit nicht von einem Wandschalter abhängig.

Auch Deckenlampen lassen sich auf diese Art und Weise smart nachrüsten: So haben Sie die Möglichkeit, bestehende Lichtschalter gegen smarte Unterputzschalter auszutauschen und anschließend das Licht mithilfe einer App an- und auszuschalten oder die Steuerung in der App terminieren.

Entdecken Sie auch unsere Smarten Lampen und Lichtstreifen

  1. Saugroboter

Ganz ohne Stress auf dem Sofa sitzen, während ein Saugroboter dem Staub zu Leibe rückt? Das ist in vielen Haushalten längst Alltag. Bei einem Kauf eines Saugroboters mit smarter Steuerung können Sie nicht nur körperlichen Aufwand sparen, sondern auch Energiekosten. Achten Sie besonders auf folgende Eigenschaften beim Kauf eines Staubsaugerroboters.

  • Saugleistung: Diese wird meist in Pascal (Pa) angegeben und reicht von 1.300 Pa bei den meisten Modellen von Hartlauer bis zu 3.000 Pa.
  • Reinigungsprogramme: Einfache Modelle saugen meist nur Hartböden gut, hochwertigere Saugroboter meistern auch langflorige Teppiche oder können sogar gleichzeitig wischen.
  • Navigation: Saugroboter navigieren zum Beispiel per Kamera. Noch besser funktioniert die Laser-Navigation, bei der vom Saugroboter eine individuelle Kartierung der Wohnverhältnisse vorgenommen wird, um die Böden systematisch zu reinigen.
  • Ausstattung-Details: Als Besonderheit können manche Geräte auch kleine Hindernisse am Boden erkennen oder kommen mit einer Absaugstation daher, die den Schmutzbehälter des Saugroboters automatisch entleert.
  1. Einbruchschutz

Einbruchschutz ist für die meisten Menschen der wichtigste Aspekt bei Smart Home. Was früher der Wachhund war, das sind heute Sensoren und Kameras. Die smarte Technik hat die Aufgabe, Einbrecher zu erkennen und zu vertreiben. Einbruchschutz mit Smart Home hat viele unterschiedliche Facetten – bei Hartlauer finden Sie verschiedenste Möglichkeiten, Ihr Zuhause mit intelligentem Einbruchschutz nachzurüsten. 

So können Sie schon mit einfachen technischen Optionen die Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden erhöhen:

Indexa FD-25 Funk Durchgangsmelder
Eufy Sensor Kit
Indexa ZM-03 Zutrittsmelder
Indexa DG-1 Mini Fensteralarm 4er
Philips Hue RGB E27 Bridge/2er Set +Dimmschalter
  • Stromverbrauch (Standby) [W]: 0.2
  • Funktioniert mit Amazon Alexa: Ja
  • Equivalente Glühlampenleistung [W]: 60
Philips Hue RGB E27 Bridge/2er Set +Dimmschalter
Von Hartlauer Wir stehen Ihnen mit zahlreichen Services zur Seite und beraten Sie nicht nur, sondern stehen Ihnen auch mit zahlreichen Services zur Verfügung. Egal, ob Sie ein Smartphone, eine Brille, ein Hörgerät oder eine Kamera kaufen.
Andere Artikel von Hartlauer
jungerer Wanderer in den Bergen schaut durch Fernglas

Qualitätsmerkmale bei Ferngläsern

Die kleinen praktischen Geräte sind die idealen Hilfsmittel, um Gegenstände aus der Ferne größer erscheinen zu lassen. Aber worauf genau kommt es an, wenn man sich ein Fernglas zulegen möchte? Welche Kriterien Sie beim Kauf berücksichtigen sollten und was diese genau bedeuten, haben wir als Hilfestellung für Sie zusammengefasst.

Mai 30 • Artikel lesen
Nahaufnahme von Gaming Tastatur mit Hand im Halbdunkel

Gaming Tastaturen im Test

Eine Gaming Tastatur ist für alle unerlässlich, die gerne am PC zocken. Hier erfahren Sie, was man unter einer Gaming Tastatur versteht, welche Arten es gibt, was eine gutes Keyboard für Games ausmacht und welche Kaufkriterien zu beachten sind.

Mai 06 • Artikel lesen
eine Gruppe von Freunden sitzen vor einer Leinwand im Garten

Statt fernsehen, besser beamen

TREND. Waren Beamer oder Projektoren früher große Ungetüme, werden sie jetzt immer kompakter und leistungsstärker. Damit eignen sie sich nicht nur für den klassischen Indoor-, sondern auch für den Outdooreinsatz.

Apr 19 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?