Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G im Test
Handy

Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G im Test

Von Michael S. • Okt 19
Von Michael S. • Okt 19

Samsung Galaxy Z Fold2 - Kann Samsung die Zukunft neu formen?

Bereits letztes Jahr war die erste Generation des Samsung Galaxy Z Folds wohl das Highlight des Jahres. Es war das erste klappbare Smartphone, das auf den Markt kam. Die Markteinführung schien jedoch unter keinem guten Stern zu stehen. Die ersten Tester klagten über Schwierigkeiten und Probleme, wie zum Beispiel Displaybrüche.

Diese ‘’Mankos’’ sollen nun mit dem Nachfolger Samsung Galaxy Z Fold2 besser werden. Ob dies gelungen ist, werden wir im nachfolgenden Testbericht herausfinden.

“Hat man sich einmal an das riesen Display gewöhnt, möchte man es nicht mehr missen.”

- Michael S.

Einzigartiges, faltbares Display

Beim Aufklappen des Gerätes beginnt das Highlight. Mit 120 Hz und einem Super-AMOLED Panel ist das riesengroße 7,6 Zoll Display über jeden Zweifel erhaben. Die hohe Bildwiederholfrequenz, der üppige 12 GB Arbeitsspeicher und der topaktuelle Snapdragon 865+ Prozessor lassen alles, was auf dem Display konsumiert wird, zum reinen Vergnügen werden. Nicht einmal die kleine Biegung, welche eigentlich nur von der Seite sichtbar ist, schmälert den Spaß.

Das mit nur 60 Hz ausgestattete zusätzliche 6,2 Zoll große Außendisplay wirkt für mich im Gegensatz dazu eher schwach. Deshalb habe ich dieses eher ungern benutzt.

Optimierte Software

Die Software wurde perfekt auf die zwei Displays optimiert. Sobald man, zum Beispiel, am Außendisplay die Galerie öffnet und anfängt durchzublättern und das Gerät währenddessen aufklappt, schaltet es
sofort auf Vollbildmodus um und es lassen sich die Fotos auf dem fast tabletartig-großen Display durchscrollen. Eine wahre Freude.

Auch das Surfen macht großen Spaß. Einzelne Apps, wie zum Beispiel Instagram, wurden noch nicht für das Display optimiert. Hier bleibt ein Rand auf den Seiten.

Kamera

Kommen wir noch ganz kurz zu den drei 12 MP Kameras (Hauptkamera, Weitwinkel, 2x Zoom), welche zwar nicht schlecht sind, aber den aktuellen Flagship Geräten doch ein wenig hinten nach stehen. Hier merkt man, dass der Fokus des Samsung Galaxy Z Fold2 nicht auf der Kamera lag. Schade, da man mit dem Display doch tolle Möglichkeiten hat.

Samsung Galaxy Z Fold2 Unboxing Video

Samsung Galaxy Z Fold2 Unboxing Video

0:00 min
Video abspielen

Dual-Akku

Sehr zufrieden war ich mit der Akkulaufzeit. Im Gegensatz zu meinem aktuellen Smartphone, dem Samsung Galaxy S20 Ultra, kam ich mit dem Samsung Galaxy Z Fold2 sehr sicher durch den Arbeitstag. Großes Lob an

Samsung, dass auch an diese Komponente gedacht wurde und gleich zwei Akkus in das Gerät eingebaut wurden. So wird auch der erhöhte Platz optimal genutzt.

Fazit zum Samsung Galaxy Z Fold2

Ehrlich gesagt bin ich mit gemischten Gefühlen in diesen Test gegangen. Aber nach einer Woche als Daily Driver möchte ich das Samsung Galaxy Z Fold2 eigentlich gar nicht mehr hergeben. 
Hat man sich einmal an das Riesendisplay gewöhnt, möchte man es nicht mehr missen.

Sicherlich gibt es noch Verbesserungsbedarf, aber für ein Gerät in erst zweiter Generation einer komplett neuen Smartphone Kategorie ist es nahezu perfekt.
Ich würde mir nur wünschen, dass das Smartphone generell etwas leichter wäre. Zusätzlich könnten auch die Kameras dünner und besser sein.

Ich freue mich schon auf künftige Entwicklungen, welche hoffentlich ein wenig erschwinglicher werden. Denn mit einem Preis von aktuell 1.999 € muss man schon etwas tiefer in die Taschen greifen, um in den Genuss dieses tollen Smartphones zu kommen. Auf jeden Fall blicke ich schon gespannt in die Zukunft!
Großen Dank an Samsung für die Bereitstellung des Samsung Galaxy Z Fold2 für umfangreiche Tests.

Von Michael S. Michael probiert alles aus, was ihm unter die Finger kommt. Egal ob iPhone oder Android Flagschiff, jedes Gerät wird von ihm auf Herz und Nieren geprüft. In seiner Freizeit fröhnt er der Bergluft und fährt entweder mit einem Brettl oder auf zwei Rädern talwärts.
Andere Artikel von Michael
mehrere Apple AirTags mit verschiedenfarbigen Bändern und Schlüsselanhängern auf weißem Hintergrund

Apple AirTags

Rund 6 Monate unseres Lebens verbringen wir mit dem Suchen verlegter Gegenstände. Doch damit ist jetzt Schluss! Mit Apple AirTags wird das Finden zum Kinderspiel. Die praktischen Anhänger, die sich mit bunten Bändern und Schlüsselringen personalisieren lassen, machen für Apple-User das Leben ein bisschen leichter.

Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden