Web_2022_08_TK_MMC_VivoV235G_BP_Header
Handy

Das VIVO V23 im Test

Von Markus Go. •
Von Markus Go. •

Das VIVO V23 im Test

Mit dem V23 5G vereint der chinesische Smartphone Hersteller VIVO nicht nur moderne und aktuelle Technik, sondern auch zeitlose Eleganz. Mit dem V23 5G schickt VIVO ein absolutes Fashion Highlight ins Rennen. Doch ob das VIVO V23 5G neben einer schicken Optik auch technisch überzeugen kann, möchte ich gemeinsam mit euch hier in diesen Beitrag herausfinden.

“„Das VIVO V23 5G ist ein absoluter Hingucker, egal ob in Schwarz oder auch in Gold. Mich überzeugt auch die Haptik des Gerätes. Für mich ist es in der Mittelklasse eine willkommene Abwechslung und definitiv eine Empfehlung“”

- Markus Go.

Mit dem V23 5G vereint der chinesische Smartphone Hersteller VIVO nicht nur moderne und aktuelle Technik, sondern auch zeitlose Eleganz. Mit dem V23 5G schickt VIVO ein absolutes Fashion Highlight ins Rennen. Doch ob das VIVO V23 5G neben einer schicken Optik auch technisch überzeugen kann, möchte ich gemeinsam mit euch hier in diesen Beitrag herausfinden. 

Produkteigenschaften kurz Zusammengefasst

Pro                                                                Contra

256GB Speicher                                              fehlen einer IP Zertifizierung

Speicher Erweiterbar                                       hoher Anschaffungspreis

hervorragende Verarbeitung                            kein kabelloses Laden

44 Watt Ladegeschwindigkeit                          

Selfie Eigenschaften

 

Lieferumfang

  • Passende transparente Silikonhülle
  • Obligatorischer QuickStart Guide
  • Simnadel
  • 44 Watt Stromstecker mit USB-A Anschluss und VIVO FlashCharge Technologie
  • USB-A auf USB-C Daten/Ladekabel
  • 3,5mm Klinkenadapter auf USB-C
  • Kopfhörer mit 3,5mm Klinkenanschluss

Verarbeitung und Ersteindruck – hochwertig, edel & einfach schön

Als ich das Gerät zum ersten Mal in meinen Händen halten durfte, viel mir sofort die hervorragende Verarbeitung auf. Mit seinen Abmessungen von 157,20 × 72,42 × 7,55 mm zählt das Smartphone definitiv nicht zu den kompaktesten Geräten. Das VIVO V23 5G verfolgt mit den Abmessungen den aktuellen Trend im Smartphonesegment. Zusätzlich bringt das Gerät 179g auf die Waage. All das sorgt für ein absolut hochwertiges Innhandgefühl.
 
Als Material verwendet der Hersteller Glas für die Rückseite, diese fühlt sich absolut hochwertig an. Dank der matten Beschichtung fallen Fingerabdrücke meist nicht negativ auf. Der Rahmen des Gerätes selbst besteht aus mattem Aluminium, was mich doch etwas an das aktuelle iPhone von Apple erinnert. Jedoch hat es VIVO geschafft den Übergang von Rahmen zur Rückseite nicht so scharfkantig zu verbauen. Natürlich wäre ein abgerundeter Übergang von Rahmen zur Rückseite angenehmer dennoch empfinde ich die gewählte Bauform als hochwertiger. Persönlich empfinde ich das VIVO V23 5G als das hochwertigste Smartphone in der Preisklasse 500 – 600 Euro. Selbst gegen aktuelle HighEnd Modelle braucht es den Vergleich nicht scheuen. Hochachtung VIVO.

Technische Ausstattung

Das Display

Vivo verbaut in ihrem Model ein AMOLED Display mit einer Diagonale von 6,44 Zoll und einer maximalen Auflösung von 2400*1080 Pixel. Das entspricht einer FHD+ Auflösung. Zusätzlich besitzt das Display des V23 auch eine Bildwiederholrate von bis zu 90Hz. Dadurch das es sich hier um ein adaptives Display handelt, kann das Smartphone zwischen 60 und 90Hz intelligent wechseln. Dies sorgt für eine bessere Akkulaufzeit. Natürlich wäre eine höhere Auflösung wünschenswert gewesen, dennoch muss ich sagen, für den Alltag ist es vollkommen Ausreichend. Egal ob es nur das lesen auf Websites ist oder das konsumieren von Videoinhalten auf Youtube, Netflix & Co, das Display liefert stets ausreichende Qualität. 

Prozesser und Arbeitsspeicher

Im V23 5G setzt VIVO auf einen Chip der Firma Media Tek, zum Einsatz kommt der Dimensity 920, dieser ist nicht nur sehr Energieeffizient sondern besitzt auch ausreichend Rechenleistung für alle möglichen Alltagsanwendung. Zusätzlich stehen der Media Tek CPU noch 12GB RAM zur Seite, welches in dieser Preisklasse auf jeden Fall hervorzuheben ist.
Die Alltagsperformance ist auf einem guten Niveau und ist definitiv eine Steigerung zum Vorgängermodel dem V21 5G. Selbstverständlich ist der Dimensity 920 keine HighEnd CPU, dennoch öffnen und schließen Apps in angemessener Geschwindigkeit. Auch andere alltägliche Aufgabe, wie zum Beispiel Social Media oder Office Anwendungen, meisterte die CPU problemlos. Nur bei grafisch anspruchsvollen 3D Games kam es immer mal wieder zu Ruckler bzw. Verzögerungen.
 

Software und Benutzeroberfläche 

Ausgeliefert wird das Smartphone mit der hauseigenen Benutzeroberfläche welche auf den Namen Funtouch OS hört. Diese kommt in Version 12 zum Einsatz. Basis ist Android 12 mit dem Sicherheitspatch von 01.Mai 2022. Vivo ist ein enger Partner von Google, dadurch sollten Sicherheitspatches und Software Updates stets zeitnah erscheinen.
 Vivos Benutzeroberfläche bietet eine Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten zum Personalisieren. Dennoch wirkt sie nicht so überladen und verspielt wie jene von Xiaomi, welches für mich schon ein großer Pluspunkt ist. Auch positiv hervorzuheben ist, das neben ein paar hauseigenen Apps nur wenig Ploteware am Gerät installiert ist. Dies sorgt für ein absolut cleanes System.

Einen Software Punkt möchte ich hervorheben und zwar die App EasyShare. Mit dieser App könnt ihr mühelos eure Daten von eurem alten Smartphone auf euer neues VIVO übertragen. Hier habt ihr die Möglichkeit entweder nur einzelne Teile oder die gesamten Daten zu übertragen. 

Das verbaute Kamerasetup / Rückseite

Verbaut wird im VIVO V23 ein tripple Kamerasetup. Das Setup setzt sich wie folgt zusammen:

  1. 64MP Hauptsensor mit Autofokus und Blende f/1.89
  2. 8MP Weitwinkel und Blende f/2,2
  3. 2MP Makro und Blende f/2,4

Die Hauptkamera selbst liefert meist gute jedoch leicht überschärfte Ergebnisse. Vivo typisch sind die Farben etwas kräftiger als in der Realität. Positiv hervorzuheben ist der zweifache Zoom. Leider handelt es sich hierbei nur um eine digitale Möglichkeit und nicht optisch, da kein optischer Telesensor verbaut wurde. Dennoch war ich überrascht wie gut die Ergebnisse wurden. 

Wer gerne seine Bilder auf SocialMedia postet wird hier seine Freude haben. Außerdem weiß sowohl der Fokus, welcher die meiste Zeit richtig fokussiert als auch der Dynamikumfang zu überzeugen. Sehr erfreulich ist auch, dass VIVO dem V23 neben einiger Programme wie etwa den: 

  • Nachtmodus
  • Portraitmodus 
  • oder einem Modus für doppelte Belichtung 
  • auch einen Pro Modus mit RAW Support spendiert hat. 

Gerade mit diesen werden ambitionierte Smartphone Fotografen ihre Freude haben. Wo man jedoch leider Abstriche machen muss ist die Weitwinkelkamera. Bei dieser merkt man sofort, dass es sich hier um einen Lichtschwächeren Sensor handelt, wodurch die Ergebnisse deutlich unschärfer und verwaschener wirken. Diesen hätte eine höhere Auflösung nicht geschadet. Was mich aber wiederum sehr überrascht hat war der Makro Sensor mit Super Makro Modus. Hier kommt man sehr nah an Objekte heran und die Ergebnisse wissen durchwegs zu gefallen. 

Das verbaute Kamerasetup / Front

Kurz möchte ich auf das verbaute Frontkamerasetup eingehen, da sich VIVO hier etwas Besonderes einfallen hat lassen. Die Frontkamera setzt sich wie folgt zusammen:

  1. 50MP Hauptsensor mit Autofokus und Blende f/2,0
  2. 8MP Weitwinkelsensor mit Blende f/2,28
  3. Sowie dual LED Blitz

Wie auch schon im V21, geht VIVO mit dem V23 den eingeschlagenen Weg weiter und Fokussiert sich stark auf die Generation TIKTOK. Das verbaute Setup liefert gute bis sehr gute Ergebnisse, dank des Weitwinkels ist man sehr flexibel. Falls es zu dunkel ist, kann man sich danke dual Front LED optimal für VLOGs oder Selfies ausleuchten. In der Kamerasoftware wurden einige nützliche Filter und Modi integriert, sodass man für alle möglichen Szenarien stets das passende Setup auf Knopfdruck griffbereit hat.

Der Verbaute Speicher

Im Vergleich zum V21 hat VIVO den Speicher gleich verdoppelt. Musste man im Vorgänger noch mit 128GB auskommen, so besitzt das V23 sogar 256GB Speicher. Der interne Speicher lässt sich sogar mittels MicroSD erweitern. Einzig bei Nutzung von MicroSD muss man auf DualSim verzichten. Schade das VIVO hier auf einen Hybrid-Schacht setzt und man sich somit entscheiden muss. Schließlich benötigt das Betriebssystem inklusive installierter Apps stolze 24,47GB, somit verbleiben zum Eigenbedarf immerhin noch 231,53GB. Dies ist absolut lobenswert und hier können sich auch deutlich teurere Smartphones eine Scheibe abschneiden.

Der Akku

Im VIVO V23 5G sitzt ein Akku mit einer Kapazität von 4200mAh. Dieser unterstützt eine Ladegeschwindigkeit von maximal 44Watt. Dadurch ist der Akku in etwas über einer Stunde mit dem passenden Netzgerät komplett geladen. Der energieeffiziente Media Tek Prozessor ist hier positiv hervorzuheben. Man kommt mit dem Smartphone durch einen normalen Tag ohne Einschränkungen. Sollte der Tag jedoch einmal etwas länger dauern, so kann es durchwegs passieren das man zwischenladen muss. Dies ist aber dank 44Watt meist schnell erledigt.

Kurz Zusammengefasst

Das V23 5G von VIVO ist eines der Smartphones, das aus der Masse hervorsticht. Es bietet hervorragende Verarbeitungseigenschaften gepaart mit modernen zeitlosen Designe. Aber hier überzeugen mich nicht nur die äußeren Werte, sondern auch die inneren. Es besitzt ausreichend Speicher, ein gutes Display sowie tolle Fotografie Eigenschaften mit Fokus auf die Frontkameras.
 Für mich ist das V23 5G eine absolute Empfehlung und eine willkommene Abwechslung.

Vivo V23 5G 256GB stardust black
  • Schnellladung: Ja
  • Produktfarbe: Schwarz
  • Galileo: Ja
VIVO_Bundesliga
Vivo V23 5G 256GB stardust black
Von Markus Go. Markus ist seit dem Jahr 2013 bei Hartlauer tätig. Nicht nur im Beruf ist das Interesse an neuer Technik sehr groß, auch privat lebt er dies aus. In seinen eigenen vier Wänden sind schon einige Smart Home Produkte im Einsatz. Sein Spitzname BeardyNerd kommt nicht von irgendwo. Er legt sehr viel Wert auf seinen doch schon längeren Bart und ist darüber hinaus auch technikverliebt, weshalb er ein klein wenig nerdiges Verhalten an den Tag legt.
Andere Artikel von Markus
zwei Samsung Galaxy S20 in Vorder- und Rückansicht in Zartrosa und Grau

Samsung Galaxy 20 und S20+

Heute möchte ich mich voll und ganz dem Samsung Galaxy S20 und dem Samsung Galaxy S20 Plus widmen. Warum ich beide Geräte in einem Review vereine ist leicht erklärt. Beide Geräte sind nahezu baugleich und unterscheiden sich nur geringfügig. Auf die genauen Unterschiede bin ich in meinem vorangegangenen Übersichts-Beitrag zur Samsung Galaxy S20-Reihe eingegangen. Doch nun möchte ich euch in einem kurzen Review die beiden Geräte der S20-Serie näherbringen. Zudem möchte ich mich der Frage widmen, lohnt es sich auf eines der beiden neuen Modelle umzusteigen, wenn man bereits ein Galaxy S10 oder S10 Plus nutzt?

Sep 08 • Artikel lesen
ZTE Axon 20 von vorne und hinten auf weißem Hintergrund mit pinken und blauen Farbwolken

ZTE Axon 20 – ist es das Technikwunder?

Der Smartphone Hersteller ZTE hat mit dem Axon 20 4G ein Gerät auf den Markt gebracht, welches mit einer Besonderheit auftrumpft. Eine Frontkamera direkt unter dem Display. Wie sich diese neue Technik so schlägt, ob diese einen Mehrwert bietet oder nur ein Experiment ist. Dies habe ich für euch herausgefunden.

Mai 17 • Artikel lesen
Web_2021_03_24_TK_ZTE_Blade_BP

ZTE Blade V2020 Smart

Das ZTE Blade V2020 Smart. Ob das Smartphone aus der Masse in diesem Preissegment heraus-sticht oder ob es nur eines von vielen ist, kläre ich für euch in diesem Beitrag auf.

Mär 25 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?