Pflegelösungen und Kontaktlinsenboxen von Hartlauer auf braunem Tisch vor verschwommenen Hintergrund
Optik

Kontaktlinsenpflege

Von Matthias A. •
Von Matthias A. •

So reinigen Sie Ihre Kontaktlinse richtig

Bei wiederverwendbaren Kontaktlinsen ist eine sachgemäße Pflege der Kontaktlinsen unbedingt notwendig. Hierbei benötigen unterschiedliche Linsen unterschiedliche Pflegemittel. Um bei den vielen am Markt erhältlichen Pflegesystemen den Überblick zu bewahren, folgt hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten.

“Wir beantworten all Ihre Fragen rund um Optik!”

- Ihr 100% Optiker

Kontaktlinsenpflege: So reinigen Sie Ihre Kontaktlinse richtig

Bei wiederverwendbaren Kontaktlinsen ist eine sachgemäße Pflege der Kontaktlinsen unbedingt notwendig. Hierbei benötigen unterschiedliche Linsen unterschiedliche Pflegemittel. Um bei den vielen am Markt erhältlichen Pflegesystemen den Überblick zu bewahren, folgt hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten.

Anleitung: Reinigung

Die Reinigung einer Kontaktlinse sollte natürlich an den Grad der Verunreinigung angepasst werden. Soweit klar. Aber wodurch wird eine Kontaktlinse überhaupt verunreinigt? Schmutz und Staub, der uns im Alltag umgibt, wird über die Luft oder unsere Hände zwangsläufig auch in unsere Augen gelangen. Im Normalfall ist unser Auge in der Lage, sich vor diesen Einflüssen zu schützen, indem diese unerwünschten Fremdkörper einfach mittels Tränenflüssigkeit aus dem Auge gespült werden.

Aber was, wenn wir eine Kontaktlinse am Auge tragen? Auf der Oberfläche von Kontaktlinsen können sich Schmutz und Keime ablagern, die bei mangelnder Hygiene von Reizungen bis hin zu teils schweren Infektionen führen können. Die gute Nachricht ist, dass solche Szenarien bei richtiger Pflege zu vermeiden sind.

Anleitung: Weichlinsen Reinigung

Die heute meistverwendeten Kontaktlinsen sind weich. Weiche Kontaktlinsen werden für verschiedene Tragedauern angeboten. Sie können als Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreslinsen angepasst werden. Tageskontaktlinsen sind hierbei die einzigen Kontaktlinsen, die keiner Pflege bedürfen. Generell gilt, dass der Pflegeaufwand bei Kontaktlinsen mit der vorgesehenen Tragedauer zunimmt. So muss bei Jahreslinsen mehr berücksichtigt werden als bei Wochenlinsen.

1: Oberflächenreinigung auf der Handfläche

Bei gröberer Verunreinigung durch Staub oder beispielsweise Wimperntusche kann man weiche Kontaktlinsen sanft mit den Fingerkuppen in der Handfläche von Schmutz befreien. Hierfür sollte die Kontaktlinse stets gut mit einer Kochsalz- oder Kombilösung benetzt sein, um den Schmutz über die Flüssigkeit abführen zu können. Gleichzeitig bleibt eine feuchte Linse geschmeidig und vermeidet ein Einreißen. Anschließend einfach mit einer Reinigungs- und Aufbewahrungslösung weiterbehandeln.

2: Kombilösung

Bei kurzer Tragedauer der Linse und geringer Verunreinigung reichen oftmals Kombi- oder All-in-One Lösungen aus, um Kontaktlinsen zu reinigen. Kombilösungen sind Kombinationen aus Reinigungsmittel und Aufbewahrungslösung. Der Vorteil dieser Mittel liegt in der einfachen Anwendung. Einfach neues Mittel in den Linsenbehälter, Linse aus dem Auge direkt in die Lösung geben und fertig. Kontaktlinsen können direkt aus der Kombilösung in das Auge eingesetzt werden. Der Nachteil liegt allerdings in der geringen Reinigungswirkung des Mittels und andererseits darin, dass es bei empfindlichen Augen trotzdem zu Reizungen kommen kann.

3 Peroxidlösung

Peroxidlösungen sind spezielle Formen von Kombilösungen. In diesem Fall wird durch das in der Lösung enthaltene Wasserstoffperoxid die Kontaktlinse besonders gründlich desinfiziert. Außerdem wird die Linse durch bei der Neutralisation der Lösung entstehende Sauerstoffbläschen auch mechanisch gereinigt. Hierbei gibt es verschiedene Varianten, bei denen nach der Neutralisation lediglich eine milde Kochsalzlösung oder auch Nachbenetzungsmittel in der Flüssigkeit enthalten bleiben.

Der Vorteil hierbei liegt in der hervorragenden Reinigungskraft und der guten Augenverträglichkeit, da nach der Neutralisation keine Reinigungsmittel in der Lösung zurückbleiben.

Der Nachteil liegt in der langen Dauer des Neutralisationsprozesses. Je nach Lösung dauert es bis zu sechs Stunden, bis die Lösung vollständig neutralisiert ist. Entnimmt man die Linse vorher, muss sie in jedem Fall mit Kochsalzlösung abgespült werden, um Augenreizungen zu verhindern. Die Neutralisation erfolgt meist in einem speziellen Behälter, der den Lösungen beigelegt ist. Diese Behälter müssen über Öffnungen an der Oberseite verfügen, um den Sauerstoff, der sich bei dem Neutralisationsprozess bildet, abzuführen. Durch diese Öffnungen ist es nicht möglich, die Kontaktlinsen während des Reinigungsprozesses mitzuführen, da die Flüssigkeit sonst auslaufen würde. Peroxidlösungen empfehlen sich bei:

·         harten und weichen Kontaktlinsen

·         Reinigungen über Nacht

·         hohen Hygiene-Ansprüche

·         empfindlichen Augen

Enzymatische Reinigung: Reinigung für besonders starke Ablagerungen

Bei Monats- oder Jahreslinsen kommt ein zusätzlicher Verunreinigungsfaktor hinzu. Im Tränenfilm enthaltene Proteine können sich nach längerer Tragezeit der Kontaktlinsen auf der Linsenoberfläche ablagern. Diese Ablagerungen wiederum können zur Brutstätte für Keime aller Art und somit zum Problem werden. Um das zu vermeiden, gibt es spezielle Enzymreiniger, die meist in Tablettenform der Aufbewahrungs- oder Kochsalzlösung beigemengt werden. Diese Spezialbehandlung muss höchstens einmal wöchentlich vorgenommen werden. Da ein Enzymreiniger keinesfalls ins Auge gelangen darf, muss die Kontaktlinse vor dem Einsetzen immer mit einer Kochsalzlösung abgespült werden.

Anleitung: Hartlinsen Pflege

In besonderen Fällen und bei Unverträglichkeit von Weichlinsen kommen formstabile Kontaktlinsen zum Einsatz. Da diese Linsen oft über Jahre getragen werden, ist hierbei auch eine spezielle Pflege von Nöten. Für harte Kontaktlinsen werden spezielle Reinigungs- und Aufbewahrungsmittel verwendet. Die Reinigungswirkung dieser Mittel ist auf die spezielle Beschaffenheit von harten Linsen ausgelegt. Die lange Tragedauer macht eine regelmäßige Anwendung von Enzymreinigern unabdingbar.

Wie oft sollten Sie die Kontaktlinsen reinigen?

Kontaktlinsen sollten nach jedem Aussetzen gereinigt werden. Bei starker Verunreinigung durch Staub oder Zigarettenrauch in der Luft empfiehlt es sich, die Kontaktlinse, wenn möglich, zwischendurch mit einer Kombi- oder Kochsalzlösung zu spülen.

  • Reinigungslösung im Behälter nach jedem Einsetzen der Linsen wechseln.
  • Monats- oder Jahreslinsen mindestens einmal wöchentlich mit Peroxid-Lösung desinfizieren.
  • Bei Unverträglichkeit einer Reinigungslösung, Linsen vor dem Einsetzen mit Kochsalzlösung spülen.

Kann man Kontaktlinsen in Wasser aufbewahren?

Nein! Kontaktlinsen dürfen niemals mit Leitungswasser abgewaschen oder darin aufbewahrt werden. Leitungswasser ist nicht steril und beinhaltet Keime aller Art. Im Normalfall werden sowohl das Wasser, das mit unseren Augen in Kontakt kommt als auch die Keime darin über unsere Tränenflüssigkeit aus dem Auge gespült. Haben sich diese Keime jedoch in der Kontaktlinse festgesetzt, können sie nicht aus dem Auge ausgespült werden. Daher muss nach jedem Kontakt mit normalem Wasser die Kontaktlinse erneut gereinigt werden.

Von Matthias A. Seit 1999 ist Matthias bei Hartlauer als Optiker und Hörgeräteakustiker tätig. Seinem der Augenoptik geschuldeten Interesse an der menschlichen Physiologie und deren Gesundheitserhalt folgeleistend hat er ein Studium der Medizintechnik abgeschlossen. Zu seinen Interessen zählen, neben den technologischen Innovationen in der Augenoptik, auch die damit zusammenhängenden modischen Neuerungen und Trends. In seiner Freizeit treibt er regelmäßig Sport, widmet sich der Literatur und geht so oft es möglich ist seiner Motorradleidenschaft nach.
Andere Artikel von Matthias A.
zwei Soldaten mit Sonnenbrillen und Landkarte bei Übung im freien Gelände

Bundesheer Sonnenbrille

Bundesheer-Sonnenbrillen des österreichischen Herstellers Jill sind bei Hartlauer exklusiv für Bedienstete des Bundesheers erhältlich. Diese hochwertigen Funktionsbrillen stellen eine Variante der von österreichischen Blaulichtorganisationen verwendeten Einsatzbrillen dar.

Aug 24 • Artikel lesen
 Illustration zur Messung des Pupillenabstands

Pupillendistanz Messen

Pupillendistanz messen, ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur perfekten Brille. Neben Fernwert, Nahwert, Dioptrien und anderen Faktoren ermittelt Hartlauer für Sie auch die Pupillendistanz, bevor Ihre Brille optimal angepasst werden kann.

Aug 24 • Artikel lesen
Feuerwehrmänner posieren mit Schutzbrillen und Ausrüstung vor Einsatzfahrzeug und Feuer

Feuerwehr Sonnenbrillen

Der besondere Tragekomfort der Einsatzbrille ist zum einen der guten Flexibilität bei hoher Festigkeit und zum anderen dem perfekten Sitz der Steckbügel geschuldet. Jill-Feuerwehr-Sonnenbrillen punkten auch beim Einsatz durch eine bequeme und stabile Passform.

Aug 24 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?