Samsung Galaxy A90 5G
Handy

Samsung Galaxy A90 5G

Von Markus Go. •
Von Markus Go. •

Samsung Galaxy A90 5G - Highspeed für die Mittelklasse

Mit dem Galaxy A90 5G bringt der koreanische Smartphone-Hersteller den neuen Mobilfunkstandard in die gehobene Mittelklasse. Das Samsung Galaxy A90 5G bildet die Speerspitze der neuen A-Serie. Was das Smartphone so alles zu bieten hat und ob sich ein Kauf lohnt, habe ich in meinem Test für euch herausgefunden.

“Was auf jeden Fall noch positiv erwähnt werden muss; in der Verpackung ist kaum bis gar kein Plastik zu finden. Dies würde ich mir von anderen Herstellern auch wünschen.”

- Markus G.

Unboxing

Schon beim ersten Betrachten der Verpackung erkennt man, dass es sich um ein Gerät der A-Serie handelt. Wie auch bei den anderen Geräten, wurde das Galaxy A90 5G in einem schlichten weißen Verkaufskarton verpackt. Auf der Vorderseite wurde A-serientypisch das Smartphone in der Front- und Rückansicht abgebildet. Betrachtet man die Verpackung von hinten, so wurden von Samsung neben der Smartphone Bezeichnung nochmals die wichtigsten Daten abgedruckt.

Um in das Innere der Verpackung zu gelangen, muss man zuerst Samsung-typisch das Siegel durchtrennen. Hat man dies erst einmal gemacht, kann man die Verpackung nach oben hin öffnen. Das Erste was man zu Gesicht bekommt, ist das Smartphone in seiner gesamten Pracht. Unter diesem befindet sich das mitgelieferte Zubehör. Mitgeliefert werden unter anderem ein USB Typ-C auf USB Typ-C Super Fast Charging Netzteil sowie das passende Kabel. Des Weiteren liegt dem Smartphone noch ein Headset, ebenfalls auf USB Typ-C bei. Leider ist es keine powerd by AKG, sondern nur ein eigenes von Samsung. Hier muss man erste Abstriche machen, wobei diese nicht so groß sind wie man glauben könnte. Das beiliegende Samsung Headset klingt absolut akzeptabel und viele unter euch sollten damit absolut zufrieden sein.

Was auf jeden Fall noch positiv erwähnt werden muss; in der Verpackung ist kaum bis gar kein Plastik zu finden. Dies würde ich mir von anderen Herstellern auch wünschen.

Haptik

Befreit man das Gerät erst einmal aus seiner Verpackung und nimmt es das erste Mal in die Hand, so erkennt man sofort, dass das Galaxy A90 5G viel mehr als Mittelklasse sein möchte. Bei der Verarbeitung des Gerätes erkenne ich auch keine Unterschiede zu den Geräten der S- oder Note-Reihe. Es fühlt sich absolut hochwertig an und weckt Premiumfeeling. Hier spielt das Gewicht natürlich auch eine Rolle, schließlich ist es mit einem Gesamtgewicht von 206g kein leichtes Device. Dennoch muss ich sagen, ist dies absolut nicht negativ zu betrachten. Dies spiegelt nur den Premiumanspruch, welchen das Galaxy A90 5G im Bereich der Haptik und Verarbeitung haben möchte, wider. Und das gelingt dem Smartphone auch. Ich habe hier absolut nichts zu kritisieren. Auch liegt es, dank der leicht abgerundeten Kanten auf der Rückseite, wirklich gut in der Hand. Hier hat Samsung auch bei der Gewichtsverteilung einen guten Job gemacht.

Technische Ausstattung

Typisch für Samsung wird auch dem Galaxy A90 5G ein SAMOLED Display mit einer FHD+ Auflösung von 1080*2400 Pixel und einer Displaydiagonale von 17,03cm (6,7“) spendiert. Auch wenn ich mir für das Flaggschiff der A-Serie, welches obendrein noch 5G unterstützt, eine deutlich höhere Displayauflösung gewünscht hätte, bin ich nicht enttäuscht. Das Displaypanel macht einen hervorragenden Job und es gab wirklich nur selten Szenarien, wo ich mir eine höhere Auflösung gewünscht hätte.

Kamera des Samsung Galaxy A90 5G

Oben mittig wurde die Frontkamera in einer „Wassertropfennotch“ in das Display implementiert. Diese verfügt über eine maximale Auflösung von 32 MP und einer Blende von F2.0. Leider ist die Frontkamera weder optisch bild-stabilisiert noch besitzt sie einen Autofokus. Schade das Samsung hier auf einen Autofokus verzichtet, dadurch sind viele Aufnahmen misslungen. Wenn man jedoch den Fokusbereich erwischt, werden die Aufnahmen durchwegs akzeptabel. Selfie-Fans werden hier wohl nicht auf ihre Kosten kommen.

Um bei den Möglichkeiten der Fotografie beim A90 5G zu bleiben, kommen wir nun zur Hauptkamera. Samsung setzt hier auf eine Triple Kamera, wobei eine der drei Linsen nur als Unterstützung für Portrait-Aufnahmen (Live Fokus) dient. Samsung verbaut im A90 5G einen Hauptsensor mit 48 MP und einer Blende von F2.0, einen 123 Grad Weitwinkelsensor mit einer Blende von F2.2 und einer Auflösung von 8 MP, sowie einen Unterstützungssensor mit 5 MP und einer Blende von F2.2. Somit steht dem Konsumenten ein solides Grundgerüst zur Verfügung, welches in der Theorie tolle Aufnahmen liefern sollte.

Ich habe mir von der Kamera doch einiges erwartet, zwar nicht, dass es sich mit einem Galaxy Note 10+ oder Huawei P30 Pro messen kann, aber dennoch mehr als solide Ergebnisse abliefert. Und ich muss schon sagen, wenn gute Lichtverhältnisse vorhanden sind, kann die Kamera durchwegs überzeugen und liefert auch tolle Aufnahmen, sofern man keinen Zoom benötigt, den diesen besitzt das A90 5G schlicht und ergreifend nicht. Ich hätte es doch lieber gesehen, wenn man als dritten Sensor, anstelle des Unterstützungssensors, einen mit optischen 2-fach oder 3-fach Zoom verbaut hätte. Schließlich lässt sich der Live Fokus auch mittels Software sehr gut berechnen. Genügend Rechenleistung hätte das A90 5G jedenfalls.

Auch ist es möglich, Fotos mit der gesamten Auflösung von 48 MP zu knipsen. Hier sind die Ergebnisse nicht sonderlich besser. Einziger Vorteil ist hier der höhere Detailbereich welcher eingefangen wird. Ich nutze diesen Modus sehr gerne für Landschaft und Naturaufnahmen oder wenn ich ein Makro-Bild aufnehmen möchte.
Einzig zu beachten ist im 48 MP Modus, dass hier kein Weitwinkel oder Zoom verfügbar ist. Diese sind nur in den anderen Modi nutzbar.

Wie auch beim Galaxy A51, A71 oder A80 kommt auch beim A90 5G die sogenannte Pixel Binning Technologie zum Einsatz. Dabei werden mehr Pixel zu einem Pixel mittels der Software zusammengerechnet und ergeben ein großes Lichtstarkes Pixel. Dies hat den großen Vorteil, dass die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen mehr Details und Licht einfangen kann. Leider bleibt dies der Theorie vorbehalten, in der Praxis werdet ihr trotz Nachtmodus und einer eventuell sehr ruhigen Hand nicht viel Freude haben. Die Ergebnisse wissen nicht zu überzeugen.

Testfoto mit dem Samsung Galaxy A90 5G
Testfoto mit dem Samsung Galaxy A90 5G
Testfoto mit dem Samsung Galaxy A90 5G
Testfoto mit dem Samsung Galaxy A90 5G

Prozessor des Samsung Galaxy A90 5G

Nun möchte ich zum Herzstück des Galaxy A90 kommen und zwar der CPU. Samsung verbaut einen absoluten High-End-SoC, hier kommt der Qualcomm Snapdragon 855 in Kombination mit dem Snapdragon 5G Modem X50 zum Einsatz. Unterstützt wird dies von einem 6 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher. Somit bringt Samsung High-End in die Mittelklasse und dies merkt man auch im Alltag und beim täglichen Gebrauch.

Mein persönliches Fazit

Das Samsung Galaxy A90 5G ist ein Smartphone welches mehr sein könnte. Der SoC und der verbaute 5G Snapdragon Chip versprühen High-End Feeling, die Kamera wiederum bringt uns zurück in die Mittelklasse.

Wer ein leistbares 5G Smartphone mit ausreichend Rechenpower sucht, der macht hier keinen Fehler, für alle anderen würde ich sagen; wartet bis der Preis fällt oder schaut euch im Samsung Kosmos nach Alternativen um.

Von Markus Go. Markus ist seit dem Jahr 2013 bei Hartlauer tätig. Nicht nur im Beruf ist das Interesse an neuer Technik sehr groß, auch privat lebt er dies aus. In seinen eigenen vier Wänden sind schon einige Smart Home Produkte im Einsatz. Sein Spitzname BeardyNerd kommt nicht von irgendwo. Er legt sehr viel Wert auf seinen doch schon längeren Bart und ist darüber hinaus auch technikverliebt, weshalb er ein klein wenig nerdiges Verhalten an den Tag legt.
Andere Artikel von Markus
zwei Samsung Galaxy S20 in Vorder- und Rückansicht in Zartrosa und Grau

Samsung Galaxy 20 und S20+

Heute möchte ich mich voll und ganz dem Samsung Galaxy S20 und dem Samsung Galaxy S20 Plus widmen. Warum ich beide Geräte in einem Review vereine ist leicht erklärt. Beide Geräte sind nahezu baugleich und unterscheiden sich nur geringfügig. Auf die genauen Unterschiede bin ich in meinem vorangegangenen Übersichts-Beitrag zur Samsung Galaxy S20-Reihe eingegangen. Doch nun möchte ich euch in einem kurzen Review die beiden Geräte der S20-Serie näherbringen. Zudem möchte ich mich der Frage widmen, lohnt es sich auf eines der beiden neuen Modelle umzusteigen, wenn man bereits ein Galaxy S10 oder S10 Plus nutzt?

Sep 08 • Artikel lesen
ZTE Axon 20 von vorne und hinten auf weißem Hintergrund mit pinken und blauen Farbwolken

ZTE Axon 20 – ist es das Technikwunder?

Der Smartphone Hersteller ZTE hat mit dem Axon 20 4G ein Gerät auf den Markt gebracht, welches mit einer Besonderheit auftrumpft. Eine Frontkamera direkt unter dem Display. Wie sich diese neue Technik so schlägt, ob diese einen Mehrwert bietet oder nur ein Experiment ist. Dies habe ich für euch herausgefunden.

Mai 17 • Artikel lesen
Web_2021_03_24_TK_ZTE_Blade_BP

ZTE Blade V2020 Smart

Das ZTE Blade V2020 Smart. Ob das Smartphone aus der Masse in diesem Preissegment heraus-sticht oder ob es nur eines von vielen ist, kläre ich für euch in diesem Beitrag auf.

Mär 25 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden