Das Nokia 5.4
Handy

Das Nokia 5.4

Von Markus Go. • Feb 02
Von Markus Go. • Feb 02

Nokia 5.4 – kann es sich von der Konkurrenz abheben?

Das Preissegment zwischen 150 und 250€ wird immer enger und ist nach wie vor heiß umkämpft. Hier sind Geräte zu finden welche aufgrund ihres Preises und der Ausstattung absolut nicht empfehlenswert sind, jedoch findet man auch hier immer wieder Geräte wo es sich lohnt genauer hinzuschauen. Und genau ein solches Smartphone ist das Nokia 5.4.

HMD Global hat hier ein Smartphone auf den Markt gebracht, welches nicht nur optisch eine gute Figur macht, auch das Datenblatt liest sich durchwegs positiv.

Aus diesem Grund habe ich mir das Smartphone für euch geschnappt und möchte es euch in diesem Beitrag näherbringen.

“Das Nokia 5.4 ist optisch ein wahrer Hingucker. Es zählt für mich zu den schönsten Geräten in dieser Preisklasse. ”

- Markus G.

Unboxing

Beginnen möchte ich wie gewohnt mit einem kurzen Überblick über die Verpackung und den Lieferumfang.

Über das Design der Verpackung muss nur wenig gesagt werden, HMD Global geht hier einen einheitlichen Weg, wie auch bei anderen seiner Smartphones. So erhielt auch das Nokia 5.4 dasselbe Design, wie auch die anderen Nokia Produkte. An der Front wurde das Smartphone frontal und auch von der Rückseite abgebildet. Dies nimmt ca. zwei Drittel der Vorderansicht ein. Darüber befindet sich noch links oben der Name des Smartphones, in unserem Fall Nokia 5.4 und rechts daneben findet man das Nokia Logo. Darüber hinaus wurde noch im rechten unteren Drittel auf die 2 Jahre Android Support hingewiesen. Zudem wurde noch das Android Logo aufgedruckt, damit sofort ersichtlich ist, welches System zum Einsatz kommt. Setzt man den Rundgang fort und sieht sich die Rückseite an, so wurde hier nochmals das Gerät abgebildet, des Weiteren wurden noch die wichtigsten technischen Ausstattungsmerkmale aufgedruckt.

Durchtrennt man erst einmal die Banderole, welche die Verpackung geschlossen hält, so lässt sich diese nach unten aufziehen. Das Erste was zum Vorschein kommt, ist das Smartphone selbst. Dieses ist zusätzlich noch in einer dicken Plastikfolie verschweißt, welche auf der Front schwarz gehalten ist, nur das Logo des Google Assistenten sowie der Wortlaut OK Google wurde aufgedruckt und zudem der Hinwies auf die Taste für den Sprachassistenten. Warum man allerdings nicht einfach im Jahr 2021 auf diese, meiner Meinung unnötigen Plastikfolie verzichten kann, ist mir ein Rätsel. Warum schaut man hier nicht auf Nachhaltigkeit?

Was man dem Hersteller allerdings zu Gute halten muss; es liegt dem Gerät noch ein Ladegerät sowie Kopfhörer bei. Anscheinend muss man dies aktuell erwähnen, da dies drei große Smartphone Hersteller ja nicht mehr beilegen. Warum allerdings die Kopfhörer wieder separat in Plastik verpackt wurden, verwundert mich. Hier könnte sehr leicht viel Müll vermieden werden.

Ein Wort zur Ausstattung des Nokia 5.4

Mit Abmessungen von 160,97*75,99*8,7mm hat das Smartphone eine, meiner Meinung nach, angenehme Höhe und Dicke, sodass es absolut gut in der Hand liegt und sich auch das 6,39“ große HD+ Display gut bedienen lässt. Auch ist das Smartphone mit einem Gewicht von 180g nicht all zu schwer. Das Display nimmt fast die gesamte Front ein, einzig das untere Kinn könnte ein klein wenig kleiner sein. Allerdings stört dies im Alltag definitiv nicht. Im Gegenteil, es ist wiederum ein kleines optisches Alleinstellungsmerkmal, da hier noch der Nokia Schriftzug abgebildet wurde. So ist sofort ersichtlich, dass es sich um ein Nokia Smartphone handelt.

Das Display selbst hat ein Seitenverhältnis von 19,5:9 und eine maximale Auflösung von 720*1560 Pixel. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 269 PPI. Dies ist grundsätzlich ausreichend und sorgt auch in Kombination mit dem verbauten Qualcomm Snapdragon 662 Prozessor und dem 4000 mAh großen Akku für eine hervorragende Akkulaufzeit von bis zu 2 Tagen laut Hersteller. Jedoch denke ich wäre eine ähnlich gute Akkulaufzeit bei höherer Displayauflösung möglich gewesen. Zumal man auch auf 90 bzw. 120 Hertz Bildwiederholungsrate verzichten muss. Was jedoch in dieser Preisklasse definitiv verkraftbar ist. Zum anderen verbaut HMD noch eine Frontkamera mit 16MP in der linken oberen Ecke des Displays. Diese ist bei ausreichend Licht für Selfies nutzbar und für Social Media verwendbar, für mehr taugt die Qualität der Frontkamera jedoch leider nicht.

Der verbaute Snapdragon 662 in Kombination mit 4GB RAM Arbeitsspeicher sorgt für ähnlich gute Performance wie jener Snapdragon 665 welcher noch im Nokia 5.3 verbaut wurde. Auch setzt Nokia wieder auf DualSim für das gleichzeitige Nutzen von zwei unterschiedlichen Simkarten. Was für mich bei DualSim zum guten Ton gehört, ist das nicht entscheiden müssen. Und hier enttäuscht das Nokia in keinster Weise. Hier kommt richtiges DualSim zum Einsatz. Dies bedeutet man kann zwei Simkarten sowie eine MicroSD Speicherkarte gleichzeitig nutzen. Mittels handelsüblicher MicroSD Speicherkarte lässt sich der große 128GB große Speicher um bis zu 512GB erweitern.

Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl an Smartphones von Nokia

Die Software

Die größte Stärke und meiner Meinung der größte Vorteil des Nokia 5.4 bzw. generell von Smartphones dieses Herstellers ist das genutzte OS. Auch das Nokia 5.4 ist wieder Teil von AndroidOne. Dies hat den großen Vorteil, dass die Updates direkt von Google ausgeliefert werden und dadurch auch zeitnah verfügbar sind und zum anderen der Support für die nächsten 2 Jahre gewährleistet ist. Dies ist gerade in diesem günstigen Preissegment nicht selbstverständlich und ist für mich eines der größten Stärken und Kaufgründe, welche für das Nokia 5.4 sprechen. Auch ist das Betriebssystem dadurch sehr clean und performant gehalten. Auch Dritthersteller Apps sucht man vergeblich, einzig Apps wie Maps, Fotos, PlayStore, Google One und ein paar andere Apps, welche direkt von Google stammen sind vorinstalliert und am Smartphone zu finden.

Ausgeliefert wird das AndroidOne Smartphone mit Android 10 und dem Sicherheitspatch vom 01.Oktober 2020.

Die Kamera

HMD Global verbaut im Nokia 5.4 ein Quad Kamera Setup, welches sich wie folgt zusammensetzt. Die Hauptkamera welche von Samsung gefertigt und zugekauft wird, besitzt eine maximale Auflösung von 48MP. Dank Pixelbinning entstehen so lichtstärkere 12MP Aufnahmen. Natürlich ist es jedoch auch möglich die volle Auflösung des Sensors zu nutzen. Des Weiteren besitzt das Nokia noch eine Ultraweitwinkel Kamera, diese hat jedoch nur 5MP. Hier ist der Unterschied zum Hauptsensor schon riesengroß. Das trifft leider auch auf die 2MP Makro Linse zu.
Grundsätzlich ist man dank Makro, Ultraweitwinkel & 48MP Hauptsensor flexibel aufgestellt um für jede Situation gerüstet zu sein. In der Praxis stellt sich allerdings sehr schnell heraus, der Makro Sensor ist kaum zu gebrauchen, auch trifft dies auf den Ultraweitwinkel zu. Wobei dieser schon etwas besser im Test abgeschnitten hat.

Was mich jedoch überrascht hat, war die Performance des Hauptsensors. Das Smartphone fokussiert in akzeptabler Geschwindigkeit, egal ob in der Automatik oder Manuell. Genauso werden Farben realitätsgetreu dargestellt, sodass es zu keiner Übersättigung kommt. Dennoch wo Licht, da auch Schatten. In Anbetracht des Preises von aktuell 229€ (stand 15.01.2021) bin ich bei Tag mit ausreichend Licht zufrieden, jedoch nur mit dem Hauptsensor, der Ultraweitwinkel fällt dann schon weit ab und den Makro Sensor hätte man komplett weglassen können.
Natürlich war ich für euch auch wieder unterwegs und habe Fotos mit dem Smartphone gemacht. Jedes Bild ist in der Automatik entstanden.
Was man mit dem Nokia 5.4 auch nicht machen sollte, ist bei Nacht zu fotografieren. Obwohl das Gerät einen Nachtmodus besitzt, so ist dieser nicht zu gebrauchen. Das trifft aber nicht nur auf das Nokia zu, sondern auf jedes andere Smartphone in dieser Preisklasse.

Fazit

Das Nokia 5.4 ist optisch ein wahrer Hingucker. Es zählt für mich zu den schönsten Geräten in dieser Preisklasse. Auch sind die Verarbeitung und die gewählten Materialien solide und den Preis entsprechend. Hier kann es sich nur optisch von der Konkurrenz abheben. Zwar entfachen die Kamera und die Performance in mir keine Freudensprünge, aber die Ergebnisse sind durchwegs OK, was jedoch bei anderen Geräten meist auch der Fall ist. Der Hauptkaufgrund für das Nokia ist definitiv die Software, 2 Jahre Android Updates und 3 Jahre Sicherheitspatches sind schon eine Ansage und ein Zukunftsversprechen.

Dennoch denke ich, wird es das Gerät schwer am Markt haben, da die Konkurrenz hier sehr stark ist. Dennoch gebe ich dem Nokia 5.4 aufgrund der modernen und frischen Optik sowie der Software eine Empfehlung, aber nur für preisbewusste User oder Fans der Marke Nokia.


ProKontra
Großer SpeicherGeringe Displayauflösung
Lange UpdatesNur 10 Watt laden
Starke AkkulaufzeitMono Lautsprecher
Preis/LeistungUltraweitwinkel & Makrosensor
Von Markus Go. Markus ist seit dem Jahr 2013 bei Hartlauer tätig. Nicht nur im Beruf ist das Interesse an neuer Technik sehr groß, auch privat lebt er dies aus. In seinen eigenen vier Wänden sind schon einige Smart Home Produkte im Einsatz. Sein Spitzname BeardyNerd kommt nicht von irgendwo. Er legt sehr viel Wert auf seinen doch schon längeren Bart und ist darüber hinaus auch technikverliebt, weshalb er ein klein wenig nerdiges Verhalten an den Tag legt.
Andere Artikel von Markus
zwei Samsung Galaxy S20 in Vorder- und Rückansicht in Zartrosa und Grau

Samsung Galaxy 20 und S20+

Heute möchte ich mich voll und ganz dem Samsung Galaxy S20 und dem Samsung Galaxy S20 Plus widmen. Warum ich beide Geräte in einem Review vereine ist leicht erklärt. Beide Geräte sind nahezu baugleich und unterscheiden sich nur geringfügig. Auf die genauen Unterschiede bin ich in meinem vorangegangenen Übersichts-Beitrag zur Samsung Galaxy S20-Reihe eingegangen. Doch nun möchte ich euch in einem kurzen Review die beiden Geräte der S20-Serie näherbringen. Zudem möchte ich mich der Frage widmen, lohnt es sich auf eines der beiden neuen Modelle umzusteigen, wenn man bereits ein Galaxy S10 oder S10 Plus nutzt?

Sep 08 • Artikel lesen
ZTE Axon 20 von vorne und hinten auf weißem Hintergrund mit pinken und blauen Farbwolken

ZTE Axon 20 – ist es das Technikwunder?

Der Smartphone Hersteller ZTE hat mit dem Axon 20 4G ein Gerät auf den Markt gebracht, welches mit einer Besonderheit auftrumpft. Eine Frontkamera direkt unter dem Display. Wie sich diese neue Technik so schlägt, ob diese einen Mehrwert bietet oder nur ein Experiment ist. Dies habe ich für euch herausgefunden.

Mai 17 • Artikel lesen
Web_2021_03_24_TK_ZTE_Blade_BP

ZTE Blade V2020 Smart

Das ZTE Blade V2020 Smart. Ob das Smartphone aus der Masse in diesem Preissegment heraus-sticht oder ob es nur eines von vielen ist, kläre ich für euch in diesem Beitrag auf.

Mär 25 • Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden