Wireless Charging
Handy

Wireless Charging

Von Gerald S. •
Von Gerald S. •

Was ist Wireless Charging?

Wer war nicht schon mal genervt vom Kabelsalat oder der Suche nach dem Ladekabel? Der Trend geht daher eindeutig in Richtung kabellose Lösungen – auch was das Aufladen von Smartphone-Akkus betrifft. Wireless Charging ist hier das Stichwort, auf Deutsch kabelloses Laden. Weiters ist der Begriff “induktives Laden” geläufig.

Die Wireless-Charging-Technologie ermöglicht es, Geräte ohne Ladekabel zu laden. Stattdessen benötigt man eine Ladestation, auf der das Smartphone nur durch Auflegen sofort zu laden beginnt. Ein Pluspunkt: Auf einer Station haben mehrere Smartphones Platz. Egal ob iPhone, Samsung oder Huawei, sie alle können gleichzeitig gecharged werden, da die Hersteller auf den gleichen Funkstandard zur drahtlosen Energieübertragung setzen. Bei kleineren Geräten wie Smartphones ist der Standard namens „Qi“ am weitesten verbreitet. 

“Ist Wireless Charging ein Must-have oder eher ein cooles Zusatz-Feature, das den höheren Preis nur bedingt wert ist? In unserem Blogbeitrag über alle Mythen zum Thema Wireless Charging auf.”

- Ihr Handy-Profi

Welche Smartphones & Handys unterstützen kabelloses Laden?

Der Wireless-Charging-Standard Qi wurde bereits 2008 entwickelt. Auf den Markt kamen Qi-kompatible Smartphones aber erst ab 2012. Fix eingebaut gab es diese Funktion damals in Nokia-Handys wie dem Lumia 820 und 920, während man das Samsung Galaxy S III für Wireless Charging nachrüsten konnte. Apple zog schließlich im Jahr 2017 mit dem iPhone 8 und dem iPhone X nach. 

Mittlerweile sind über 1000 verschiedene Modelle verschiedenster Hersteller für Qi ausgestattet, meist aus dem höherpreisigen Segment. Günstigere Modelle können hingegen oft nachgerüstet werden. Moderne Smartphones, etwa von Samsung oder Apple, haben das Wireless-Charging-Feature sogar als schnelleres „Fast Wireless Charging“ integriert. 

Apropos Geschwindigkeit: Kabelloses Laden dauert länger als Aufladen mit Kabel. Die Ladeleistung liegt bei älteren Modellen sowie Qi-Adaptern (zum Nachrüsten) bei 5 Watt. Neuere iPhones kommen jedoch schon auf 7,5 Watt, Samsung auf bis zu 10 Watt. Spitzenreiter ist aktuell Google Pixel 4 mit 11 Watt. Je nach Station ist aber auch noch mehr drin.

Welches Xiaomi kann Wireless Charging?

Xiaomi ist bekannt dafür, den Qi-Standard in seinen Smartphones zu verbauen. Folgende Modelle unterstützen den Wireless-Charging-Standard:

Kann man Wireless Charging nachrüsten?

Ja, bei vielen Smartphones, bei denen diese Funktion nicht fix integriert ist, kann man Wireless Charging nachrüsten. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

Qi-Receiver

Ein Qi-Receiver bzw. Qi-Adapter ist eine hauchdünne Kunststoffmatte, in der eine Qi-Empfangsspule enthalten ist – diese Spule ist bei Highend-Smartphones bereits im Gerät verbaut. Um beim Nachrüsten Wireless Charging zu aktivieren, muss man den Qi-Receiver auf die Rückseite des Smartphones legen oder kleben und über die Ladebuchse mit dem Smartphone verbinden. Dazu verfügen Qi-Receiver über einen Lightning-Anschluss oder einen Micro-USB- oder USB-C-Stecker. Am besten verwendet man über dem Receiver eine Schutzhülle, damit nichts verrutscht.

Qi-Case

Es gibt es auch spezielle Handyhüllen, in die eine Induktionsspule eingearbeitet ist. Ebenso wie ein separater Qi-Adapter muss die Qi-Ladehülle an die Ladebuchse des Smartphones angesteckt werden. 

Passende Handy-Cases

Bei den gängigen Stationen für Wireless Charging stellen Handyhüllen normalerweise kein Problem dar. Es sei denn, sie enthalten Metall – das schirmt nämlich die elektromagnetischen Wellen ab und das kabellose Laden funktioniert nicht. 

Bei anderen Case-Materialien wie Leder oder Kunststoff dürfte es jedoch keine Übertragungsschwierigkeiten geben, solange die Hülle nicht zu dick ist. 0,7 cm gelten hier als oberster Richtwert. Je dünner das Case, desto besser die Verbindung!

Vor- und Nachteile von Wireless Charging

VorteileNachteile
  • Komfortables, einfaches Laden durch Auflegen
  • Bis zu 10-fach schnellere Übertragungsgeschwindigkeit
  • Nie mehr Kabelsalat
  • Kein Verschleiß von Ladekabel und Ladebuchse am Smartphone
  • Einheitlicher Standard für unterschiedliche Hersteller
  • Gleichzeitiges Laden mehrerer Geräte
  • Langsames Aufladen
  • Das Smartphone muss recht genau auf die Station gelegt werden
  • Höhere Wärmeentwicklung und dadurch schnellerer Akkuverschleiß
  • Viele Geräte müssen nachgerüstet werden, außerdem sind Ladestationen nicht standardmäßig im Lieferumfang enthalten
  • Nicht mit jeder Handyhülle möglich, diese muss ggf. vor dem Laden entfernt werden

Fazit

Ist Wireless Charging ein Must-have oder eher ein cooles Zusatz-Feature, das den höheren Preis nur bedingt wert ist? Tatsache ist, dass immer mehr moderne Smartphone-Modelle diese Funktion bieten bzw. unterstützen. Vorangetrieben wird das Thema kabelloses Laden außerdem durch innovative Auto- und Möbelhersteller, die in ihren Produkten den Qi-Standard einplanen. In Zukunft ist wohl auch die Verbauung in Cafés und an öffentlichen Orten wie Flughafen-Wartebereichen denkbar, wenn sich die Technologie weiter durchsetzt. Wirklich interessant wird kabelloses Laden für die Masse aber erst durch zuverlässiges Schnellladen werden.

Von Gerald S. Gerald ist seit 1979 im Unternehmen Hartlauer tätig. Als Geschäftsleiter in einem unserer Handy Pur Geschäfte kennt er sich bestens mit den aktuellen Smartphones aus. Er selbst hat derzeit ein Android Gerät von Samsung. Zu seinen Hobbys zählen Laufen, Tauchen und Mountainbiken.
Andere Artikel von Gerald
zwei Smartwatches Polar Vantage M in Schwarz und Weiß mit verschiedenen Messwerten am Display

Polar Vantage M Smartwatch im Test

Der finnische Smartwatch-Hersteller Polar bringt eine neue Serie leistungsstarker GPS Sportuhren auf den Markt. Unter dem Namen Vantage starten im November zwei Modelle mit der Bezeichnung Polar Vantage V und Polar Vantage M.

Artikel lesen
ein Mann macht ein Selfie mit einem Gimbal

Gimbals für Smartphones

Optisch erinnern Gimbals an Selfiesticks, sind ihren Kollegen funktional und technisch aber um einiges überlegen. Gimbals sind in der Hand gehaltene Stative für Kameras, die für die Stabilisierung des Objektivs und damit der Bildaufnahme sorgen. Egal ob man während dem Filmen geht, fährt oder sonstige Bewegungen ausführt, der Gimbal gleicht Ruckler usw. aus. Dadurch gelingen trotzdem geschmeidige, flüssige Aufnahmen. Das Smartphone wird einfach an einer Halterung am oberen Ende des Kameragriffs montiert.

Artikel lesen
eine Hand mit einem Smartphone, aus dem ein 5G-Hologramm erscheint

5G - Das neue Mobilfunknetz

Wenn es um Mobilfunk und Netzwerkausbau geht, ist derzeit vor allem ein Begriff in aller Munde: 5G. Diese innovative Technologie verspricht nicht nur größere Kapazitäten und eine höhere Geschwindigkeit bei der mobilen Datenübertragung – sondern auch völlig neue Anwendungsfelder für eine immer digitalisiertere Welt, in der der Datenverkehr stetig zunimmt. 5G wird daher gerne auch als das Netz der Zukunft bezeichnet. Doch was steckt genau dahinter, welche Vorteile und Risiken birgt 5G?

Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden