31 Ergebnisse für Knopfzellen
Sortieren nach
Kategorie
Sortieren nach
Marke
Preis
Akku-/Batterietyp
Anzahl enthaltener Batterien [Stück(e)]
Batterie Formfaktor
Batteriekapazität [mAh]
Typ
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden

Knopfzellen bei Hartlauer 

Schmale Geräte oder Kameras ohne Platz für große Batterien sollen mit Energie versorgt werden? Hier kommen Knopfzellen zum Einsatz. Die elektrochemischen Zellen fallen durch ihre einzigartige Optik auf: Von der Größe und Form erinnern sie an einen Kleidungsknopf.   

Durch ein hohes Maß an Funktionalität und große Kapazitäten lässt sich die Knopfzelle in vielen Bereichen einsetzen. Klein und trotzdem voller Kraft: Die winzigen Batterien werden auch in Armbanduhren, Taschenrechnern oder Autoschlüsseln genutzt. Die Spannung einer Knopfzelle ist abhängig von der chemischen Zusammensetzung und ihrem Durchmesser.  

Knopfzellen von den Markenherstellern Varta und Duracell sind bei Hartlauer wahlweise mit 1,5 oder 3 Volt Spannung erhältlich. Günstige Knopfzellen mit 1,5 V gibt es bereits für unter fünf Euro. 

Neben Knopfzellen bekommen Sie bei Hartlauer im Segment Energieversorgung auch klassische Batterien, wiederaufladbare Batterien, Kamera/Camcorder-Akkus, Universalladegeräte sowie diverses nützliches Zubehör. 

Kamera Knopfzellen richtig einsetzen  

Entladene Knopfzellen können einfach selbst ausgetauscht werden.  

  1. Tragen Sie beim Einsetzen der Knopfzelle Handschuhe. 
    An den Flachseiten der Zellen befinden sich die Pole. Um die Ladung nicht zu beeinträchtigen, sollten Knopfzellen deshalb nur am Rand angefasst werden. Besonders bei fettigen oder feuchten Fingern kann es anderenfalls zur Entladung der Rundzelle kommen. Der Übergangswiderstand durch Feuchtigkeit beeinträchtigt die Spannung zwischen Batterie-Oberfläche und Fassung
  2. Nutzen Sie eine Pinzette aus Kunststoff.  
    So lässt sich die Knopfzelle leicht aus der Verpackung entnehmen und der Stromfluss wird nicht beeinflusst. Greifen Sie bestenfalls nicht auf eine Metallpinzette zurück. Da der Rand der Knopfzelle nur schwer gefasst werden kann, kommt es über die Verbindung von Metall und Zell-Pole schneller zum Kurzschluss. 
  3. Setzen Sie die Knopfzelle in die dafür vorgesehene Halterung Ihrer Kamera ein. Der Pluspol ist durch ein eingraviertes Plus gekennzeichnet. Auf der gegenüberliegenden, zweiten flachen Seite befindet sich der Minuspol. 
  4. Nach dem Einsetzen der Zelle die Vorrichtung wieder schließen
  5. Jetzt können Sie die Kamera einschalten und wieder vollständig nutzen. 

Häufige Fragen zu Knopfzellen 

Wie funktioniert eine Kamera Knopfzelle? 

Knopfzellen haben einen Querschnitt, dessen Höhe kleiner ausfällt als ihr Durchmesser. Das scheiben- oder zylinderförmige Aussehen unterscheidet die kleinen Zellen von anderen Batterien. Das Funktionsprinzip ist aber das gleiche: 

Die Zelle besteht aus zwei Elektroden, die über einen Elektrolyten miteinander verbunden sind. Mit Hilfe einer Reaktion von Zink und Sauerstoff werden negativ geladene Elektroden abgegeben und gleichzeitig positiv geladene Ionen aufgenommen. In der kleinen Zelle kommt es zu einem geschlossenen Stromkreislauf zwischen den beiden Polen. 

Wie lange hält eine Knopfzelle? 

Größe, Aufbau und Material der Zelle beeinflussen ihre Haltbarkeit. Je nach Nutzungs-Intensität und Stromverbrauch des jeweiligen Geräts können die Rundzellen bis zu 10 Jahre halten.  

Um die Haltbarkeit der Knopfzelle zu verlängern, sollte sie der eingeschweißten Verpackung erst zum Zeitpunkt des Einsatzes entnommen werden.  

Das Datum zur Mindesthaltbarkeit steht auf der Packung. Bis dahin wird die einwandfreie Funktion der Batterie vom Hersteller garantiert. 

Welche Knopfzelle ist die passende für mich? 

Je nach Energiebedarf der Kamera - oder anderer Geräte, für die eine Knopfzelle zum Einsatz kommt - muss die Spannung der Batterie gewählt werden. Unterschieden wird zwischen Knopfzellen mit: 

  • 1,5 Volt 
  • 1,55 Volt 
  • 3 Volt 

Außerdem klassifizieren sich die Zellen in ihrer IEC-Bezeichnung. Die internationale Normierungsorganisation für Elektrotechnik (International Electronic Commission) hat 1992 gewisse Standards für Batterien festgelegt. Die IEC gibt Aufschluss über folgende Kennzahlen: 

  • Der erste Buchstabe gibt Aufschluss über die Chemikalie der Knopfzelle. Ein L beispielsweise steht für Lithium. 
  • Der zweite Buchstabe steht für die Form: R bedeutet rund, f heißt flach. 
  • Die Ziffern geben die Größe der Knopfzelle an.  

Wie kann man die Ladung einer Knopfzelle prüfen? 

Ob eine Batterie ausgetauscht oder gegebenenfalls aufgeladen werden muss, können Sie an der Spannung mit einem für Knopfzellen passenden Messgerät testen. Dieses gibt Aufschluss über die Spannung und den Grad der Entladung.  

Wie entsorgt man Knopfzellen richtig? 

Wie auf der Verpackung beschrieben, sollten Batterien und Knopfzellen nie in den Hausmüll geworfen werden. Für die richtige Entsorgung von Batterien gibt es aktuell drei Wege: 

  1. Sammelbehälter im Supermarkt oder bei anderen Händlern 
  2. Wertstoff- und Recyclinghöfe 
  3. Bequeme Entsorgung per Post 

 

Geschäft finden
Karte
Geschäft
Geschäfte 160 Mal in Österreich

Finden Sie ein Hartlauer Geschäft in Ihrer Nähe

Filter