Huawei P40 Lite
Handy

Huawei P40 Lite

6 Minuten lesen
Von Markus Go. • Sep 04
Von Markus Go. • Sep 04

Huawei P40 Lite - gewohnte Qualität mit Einschränkungen

Heute möchte ich über ein Smartphone berichten, dessen Vorgänger sich bis heute ausgezeichnet verkauft und sich auch immer noch großer Beliebtheit erfreut. Wie schon vermutet, soll es sich heute um das P40 lite von Huawei drehen. Ich habe mir doch etwas mehr Zeit als gewohnt für meinen Beitrag genommen, da dieses Smartphone wie auch all die anderen aus der P Serie ohne Google Mobile Service auskommen muss. Hier sind doch einige Dinge anders als gewohnt und manches ist auch gar nicht möglich. Welche Unterschiede das sind und wie groß die Einschränkungen sind, möchte ich für euch in diesem Beitrag zusammenfassen.

“Das Huawei P40 Lite ist ein hervorragendes Smartphone für diese Preisklasse.”

- Markus G.

Lieferumfang

Auf den ersten Blick ist die Verpackung jener des Vorgängers zum Verwechseln ähnlich. Betrachtet man diese jedoch genauer, so erkennt man an der Front im unteren Drittel einen ersten wichtigen Unterschied. Hier wurde der Hinweis der Huawei AppGallery abgebildet. Was dies zu bedeutet hat, werde ich später erläutern. Durchschneidet man beide Siegel, welche die Verpackung geschlossen halten und zieht den Deckel nach oben weg, so erblickt man zu aller erst das Smartphone an sich. Unter dem aktuellen Star der Show wurde schön verpackt der QuickStart Guide sowie die Garantiekarte.

Beigelegtes Zubehör

Zusätzlich liegt auch wieder ein Headset bei. Dieses ist dasselbe, welches der Hersteller seit Jahren beilegt. Das eigentliche Highlight des Lieferumfanges ist das beigelegte Netzteil. Huawei liefert das Smartphone mit ihren SuperCharge Netzadapter aus, welcher das Smartphone mit 40 Watt mittels dem beigelegten USB-A auf USB-C schnell auflädt. Hier können sich andere Hersteller ein Beispiel nehmen. Dort muss ein solches Ladegerät separat gekauft werden.

Technische Ausstattung des Huawei P40 Lite

Mit einer Länge von 159,2 mm einer Breite von 76,3 mm und Tiefe von 8,7 mm ist das P40 lite von Huawei definitiv kein kleines Smartphone. Es liegt jedoch aufgrund der gut ausbalancierten Gewichtsverteilung und den abgerundeten Kanten auf der Rückseite wirklich gut in der Hand. Sodass man zu keiner Zeit Angst haben muss, dass es einem aus der Hand rutscht und das verbaute LCD-Display, welches mit einer Größe von 6,4 Zoll und einer maximalen Auflösung von 2310*1080 Pixel zu Schaden kommt. Die maximale Helligkeit des Smartphones ist in Räumen definitiv ausreichend, im Freien könnte das Display definitiv heller sein. Dies ist gerade bei der Nutzung der Kamera im Freien sehr ärgerlich. Hier musste ich oft ein schattiges Plätzchen suchen. Ansonsten kann ich über das verbaute LCD Panel definitiv nichts Negatives sagen. Es liefert gewohnte Huawei Qualität. Farben werden scharf und nicht allzu übersättigt dargestellt. Zusätzlich reagiert es bei Berührung schnell und zuverlässig.

Im Inneren des Smartphones verrichtet der Kirin 810 seine Arbeit. Hierbei handelt es sich um eine Octa-Core CPU mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,27 GHz. Im direkten Vergleich zum P30 lite merkt man eine deutliche Steigerung des Arbeitstempos. Unterstützt wird der Kirin 810 von 6 GB Ram. Apps starten und schließen sehr schnell. Das Arbeitstempo ist auf einem absolut zufriedenstellenden und hohen Niveau und selbst deutlich teurere Geräte mit etwa einem Snapdragon 730 sind hier nicht schneller. Ausreichend Platz für Multimedia Inhalte und Apps ist durch den internen Speicher mit 128 GB gewährleistet. Zusätzlich kann dieser mittels der hauseigenen NanoMemoryCard (NM) erweitert werden. Man merkt das Huawei hier versucht das Fehlen der Google Mobile Services durch eine hohe technische Ausstattung zu kompensieren.

Huawei P40 lite DS 128GB
  • Kabelloses Aufladen: Nein
  • Produktfarbe: Pink
  • Galileo: Ja
Huawei P40 lite DS 128GB
brüller

Materialauswahl & Akku-Power

Auch begrüße ich die Entscheidung seitens des Herstellers bei der Materialauswahl. Durch die Verwendung von Kunststoff kann das Gerät den attraktiven Preis halten. Einige hätten sich mit Sicherheit Metall statt Kunststoff gewünscht. In Anbetracht der Tatsache, dass der Großteil der User das Gerät ohnehin in ein Case gibt, kann ich sehr gut mit der Entscheidung leben. Obwohl Huawei im P40 lite einen Akku mit einer Kapazität von 4200 mAh verbaut, ist das Smartphone leicht und dünn. Huawei ist bekannt für ein gutes Akku-Management und das merkt an auch hier. Bei normaler Nutzung ist ein Tag kein Problem. Sogar ein zweiter Tag ist meist möglich. Außerdem werden sich viele über den verbauten 3,5mm Klinkenanschluss freuen. Für mich persönlich ist es nicht mehr so wichtig, da ich seit geraumer Zeit auf True Wireless Kopfhörer setze. Trotzdem gibt es nach wie vor viele, die lieber kabelgebundene Headsets nutzen.

Kamera des Huawei P40 Lite

Huawei steht unter den Smartphone Herstellern für hervorragende Smartphone Fotografie. Und auch beim P40 lite merkt man dies sofort. Das Quadkamera Setup setzt sich aus einem Weitwinkelobjektiv mit 48MP (f/1.8), einem 8MP Ultraweitwinkelobjektiv, einer 2MP Makro-Lens sowie einer 2MP Bokeh-Lens zusammen. Liest man dieses doch beeindruckende Kamerasetup und betrachtet man erst die Ergebnisse, die es liefert, würde man glauben, dass es sich hier um ein deutlich teureres Smartphone handelt. Bei guten Lichtverhältnissen liefert die Kamera ausgezeichnete Bilder.

Für ein Smartphone, welches es aktuell für einen Preis von 249,95 (stand 02.09.2020) zu kaufen gibt, zählt es im Kamerabereich definitiv zu den besten. Auch die Kamera App ist wie gewohnt übersichtlich und intuitiv programmiert. Viele tolle Funktionen wie ein Nachtmodus, Porträt, Zeitraffer, und viele mehr sind in der App zu finden. Meine absolut bevorzugte Funktion bei Huawei ist jedoch die Lichtmalerei. Hier handelt es sich im Grunde um eine Langzeitbelichtung für unterschiedliche Szenarien. Dafür empfehle ich definitiv ein Stativ.

Ein kurzes Wort zur Software

Ausgeliefert wird das P40 lite mit dem EMUI 10.1.0 Betriebssystem, welches auf Android 10 basiert. Als Sicherheitspatch ist auf meinem Gerät jener vom 01. Mai 2020. Dieser ist leider nicht ganz aktuell. Samsung beispielsweise ist hier schon deutlich weiter, was das Sicherheitsupdate betrifft. Ansonsten ist die Benutzeroberfläche übersichtlich und aufgeräumt. Man findet sich leicht und schnell zurecht. Das Einzige, was man sofort merkt, ist die Abwesenheit von Google Apps auf dem Smartphone. Weder Youtube, GoogleMaps, Google Drive oder Google Play Store sind auffindbar. Anstelle des Google Play Stores findet man die Huawei AppGallery. Warum das so ist und worauf man sich einstellen muss, wenn man sich dieses Smartphone kauft, möchte ich euch nun erklären.

Was ist anders? Worauf muss man sich einstellen?

Aufgrund eines mittlerweile doch schon lange aufrechten Handelsstreites zwischen den USA und China, wo unter anderem die Vereinigten Staaten Huawei der Spionage beschuldigen, ist es amerikanischen Unternehmen wie etwa Google (Android) untersagt mit Huawei zusammen zu arbeiten. Das ist auch der Grund, warum auf aktuellen Huawei Smartphones keine Google Mobile Services nutzbar sind und auch der Google Play Store fehlt. Der Konzern musste daher eine Alternative zum Google Play Store entwickeln. Huawei machte aus der Not eine Tugend und entwickelte die AppGallery. Diese zählt mittlerweile zum drittgrößten AppStore, der aktuell verfügbar sind.

Aktuell ist es leider so, dass es Huawei noch nicht geschafft hat, alle wichtigen Apps in die AppGallery zu integrieren. Viele Apps sind entweder gar nicht, eingeschränkt oder nur durch Umwege nutzbar. Für alle Apps, die es noch nicht in die AppGallery geschafft haben, wird man teilweise auf die offizielle Homepage, dies ist etwa bei WhatsApp bzw. Facebook der Fall, weitergeleitet. Hier kann man sich dann die sogenannte APK (Installationsdatei) downloaden und installieren. Für alles andere gibt es die AppSuche. Diese durchsucht das Internet und verweist auf Download-Möglichkeiten der gewünschten App. Dieser Prozess hat leider den Nachteil, dass man nur schwer sagen kann, ob es sich um eine sichere Datei oder um Schadsoftware handelt. Außerdem sind viele Programme nur über den Browser nutzbar, wie etwa YouTube oder Instagram.

Auch gibt es Applikationen, die einfach nicht funktionieren. Das prominenteste Bespiel sind hier bestimmt die Apps der Banken. Aus aktueller Sicht ist es nicht möglich Überweisungen zu tätigen oder mobil zu bezahlen. Sämtliche Apps, welche die Google Mobile Services benötigen, sind leider auch nicht nutzbar. Dies mag sich jetzt auf den ersten Blick erst einmal schlimm anhören, jedoch sind viele Apps, die man im Alltag nutzt verfügbar und nutzbar. Selbst für Apps, welche aktuell noch nicht in der AppGallery zu finden sind, gibt es meistens Wege sie zu nutzen. Hier würde ich definitiv empfehlen uns in einem unserer Geschäfte zu besuchen, um euch selbst ein Bild zu machen und euch vor Ort beraten zu lassen.

Huawei P40 lite DS 128GB
  • Kabelloses Aufladen: Nein
  • Produktfarbe: Pink
  • Galileo: Ja
Huawei P40 lite DS 128GB
brüller

Resümee zum Huawei P40 Lite

Das P40 lite ist in allen Belangen und Bereichen ein hervorragendes Smartphone. Für ein Smartphone, welches aktuell um die 250,- zu kaufen ist, zählt es in dieser Preisklasse zu den besten. Leider schränkt der Handelsstreit die Möglichkeiten des Geräts sehr ein. Die Google Mobile Services sowie der Google Play Store sind definitiv Kaufargumente, die sicher für viele Käufer entscheidend sind.

Von Markus Go. Markus ist seit dem Jahr 2013 bei Hartlauer tätig. Nicht nur im Beruf ist das Interesse an neuer Technik sehr groß, auch privat lebt er dies aus. In seinen eigenen vier Wänden sind schon einige Smart Home Produkte im Einsatz. Sein Spitzname BeardyNerd kommt nicht von irgendwo. Er legt sehr viel Wert auf seinen doch schon längeren Bart und ist darüber hinaus auch technikverliebt, weshalb er ein klein wenig nerdiges Verhalten an den Tag legt.
Andere Artikel von Markus
Vorder- und Rückansicht des Nokia 5.4 mit einem romantischen Wolkenhimmel am Display

Das Nokia 5.4

Das Preissegment zwischen 150 und 250€ wird immer enger und ist nach wie vor heiß umkämpft. Hier sind Geräte zu finden welche aufgrund ihres Preises und der Ausstattung absolut nicht empfehlenswert sind, jedoch findet man auch hier immer wieder Geräte wo es sich lohnt genauer hinzuschauen. Und genau ein solches Smartphone ist das Nokia 5.4.

Feb 02 • 7 Minuten lesen Artikel lesen
das Nokia 5.3 an einem weitläufigen Strand mit romantischem Sonnenuntergang und der gleichen Szene am Display

Nokia 5.3

Ich freue mich sehr euch heute wieder ein Smartphone von HMD Global vorzustellen. Das neue Nokia 5.3 möchte mit schickem Design, solider Hardware und einem erstklassigen Preisleistungsverhältnis von sich überzeugen. Wie sich das neue Smartphone gegen die doch starke und in dieser Preisklasse große Konkurrenz schlägt, möchte ich für euch herausfinden.

Aug 19 • 4 Minuten lesen Artikel lesen
das Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra in Vorder- und Rückansicht in verschiedenen Farben

Die Samsung Galaxy S20 Serie

Mit dem neuen Jahr wurde mit den S20 Modellen die neue Samsung Galaxy S-Serie released. In den nächsten Beiträgen werde ich auf die neue S20-Serie näher eingehen und euch die einzelnen Geräte vorstellen und vergleichen. Viel Spaß beim Lesen! Der heutige Einstiegsbeitrag wird nicht ein klassischer Testbericht sein wie ihr es kennt. Vielmehr wird es dieses Mal ein Vergleich der einzelnen Modelle der neuen S-Serie von Samsung. Ich hoffe nach dem Lesen fällt euch die Entscheidung leichter für welches der drei neuen Modelle ihr euch entscheidet.

Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden