Smartphone-Hacks
Handy

Smartphone-Hacks

Von Gerald S. •
Von Gerald S. •

Die 10 besten Smartphone-Hacks

Dank verschiedenster Apps und Funktionen ist das Smartphone mittlerweile viel mehr als nur ein Gerät, mit dem wir kommunizieren können. Es ist zu unserem ständigen Begleiter geworden, der immer schnell zur Hand ist. Damit ihr euer Gerät noch effektiver nutzen könnt, habe ich ein paar hilfreiche Smartphone-Hacks für euch zusammengefasst.

“Vom schnelleren Aufladen bis hin zum Finden des geparkten Autos – mit diesen 10 Smartphone-Hacks wird dein Alltag garantiert etwas einfacher. ”

- Ihr Handy-Profi

1. Smartphone-Hack: Ladegeschwindigkeit beschleunigen 

Ob das ständige Checken der Social-Media-Kanäle, stundenlanges Musikhören oder andere Entertainment-Zwecke wie Gaming & Co. – je häufiger das Smartphone genutzt wird, desto schneller wird natürlich der Akku leer. Doch mit diesem löwenstarken Smartphone-Hack gelingt euch das Aufladen noch schneller als sonst: Stellt das Handy auf Flugmodus. Denn ist dieser eingestellt, werden keine Daten mehr versendet und empfangen, wodurch euer Gerät schneller lädt. Außerdem sollte das Gerät während des Aufladens so wenig wie möglich genutzt werden. 

2. Smartphone-Hack: Verlorenes Smartphone finden

Unser zweiter Smartphone-Hack ist besonders praktisch für alle, die oft ihr Handy verlegen und sich nicht daran erinnern können, wo sie es zuletzt gesehen haben. Wie ihr euer verloren gegangenes Smartphone wiederfinden könnt, hängt vom Betriebssystem des Gerätes ab:

iOS-Betriebssystem

Die Rettung für iPhone-Nutzer: iCloud.com. Die Website ermöglicht es, den ungefähren Standort von Apple-Geräten wie iPhone, iPad oder sogar von AirPods zu lokalisieren. Wichtig ist jedoch, dass das gesuchte Gerät online ist und die Option „Mein Gerät suchen“ aktiviert ist. Ist das bei euch der Fall, könnt ihr euch einfach anmelden und unter dem Punkt „Mein iPhone suchen“ das Gerät auswählen, das geortet werden soll. Dieses erscheint dann auf einer Karte, auf der zu sehen ist, wo sich euer Smartphone befindet. Ein iPhone-Hack, den ihr euch unbedingt merken solltet!

Android-Smartphones

Samsung-Geräte können mit einer von Samsung entwickelten App wiedergefunden werden. „Find My Mobile“ funktioniert dabei ähnlich wie das Apple-Äquivalent. Der Service ermöglicht es euch aber nicht nur, euer Gerät zu orten, sondern lässt auch zu, dass man das eigene Gerät sperrt – sollte es beispielsweise in die Hände eines Diebes geraten. 

3. Smartphone-Hack: Diebstahl-Alarm

Apropos Diebe: Auch hierfür gibt es einen hilfreichen Smartphone-Hack, der euch einigen Ärger ersparen kann. Denn mit der smarten App „Anti-Diebstahl-Alarm“ könnt ihr verhindern, dass es zu einem Diebstahl kommt. Durch eine Art Bewegungsmelder, der in der App integriert ist, kann ein schriller Alarm ausgelöst werden, sobald das Smartphone von unerwünschten Personen bewegt wird. Außerdem macht die intelligente App ganz unauffällig Fotos vom Übeltäter und sendet diese an eine zuvor angegebene Mail-Adresse. Ein Leichtes, dem Dieb da auf die Schliche zu kommen. 

4. Smartphone-Hack: Soundqualität bei Videoaufnahmen verbessern

Möchte man mit einem Smartphone in einer lauten Umgebung ein Video aufnehmen?  Sei es nun auf einem Konzert, bei einer Familienfeier oder einfach eine Situation im Straßenverkehr – leidet meist die Tonqualität darunter. Auch bei Sprachnachrichten ist das oft der Fall. Wer kennt es nicht? Das Gesprochene der Person kann kaum vernommen werden – dafür aber lautes Hupen & Co. Unser Smartphone-Hack bringt aber die Lösung! Wenn das Smartphone-Mikrofon mit der Hand muschelartig umhüllt wird, werden nervige Umgebungsgeräusche minimiert und somit auch die Soundqualität gesteigert

5. Smartphone-Hack: Spielen ohne Werbung

Sie sind lästig, unterbrechen den Spielefluss und nehmen einen oft jeglichen Spaß: Nervige Werbeeinblendungen und unnötige Pop-ups. Aber auch dafür gibt es einen praktischen Smartphone-Hack – bei dem wieder mal der Flugmodus zum Einsatz kommt. Denn wird dieser vor Spielstart aktiviert, erscheinen keine Werbeanzeigen und das Spiel kann flüssig durchgezockt werden. Aber wie funktioniert das bei Games, die eine Internetverbindung zum Starten benötigen? Ganz einfach: Erst wird das Spiel gestartet und gleich danach wird in den Flugmodus gewechselt. 

6. Smartphone-Hack: Kopfhörer als Kamera-Auslöser

Schon gewusst, dass ihr mit vielen Kopfhörer-Sets gleichzeitig auch einen Fernauslöser für eure Smartphone-Kamera dabei habt? Wenn die Kopfhörer angesteckt sind und ihr dann die Kamera-Funktion öffnet, müsst ihr nur noch auf einen der Lautstärkeregler-Knöpfe drücken. Schon habt ihr einen Schnappschuss gemacht!

7. iPhone-Hack: Bildersuche nach Begriffen

Tausend Fotos auf dem Handy, wie soll man da noch den süßen Schnappschuss der Katze finden? Mit unserem Smartphone-Hack! Android-User haben bei hier leider das Nachsehen – die Bildersuche in euren Fotos über Suchbegriffe klappt nur bei iPhones. Geht dazu in euren Foto-Ordner und gebt den gewünschten Begriff (z. B. Orte, Personen, Themen) über das kleine Lupen-Symbol oben ein. Die Auto-Vervollständigung trägt dazu bei, geeignete Begriffe zu wählen. Und schon könnt ihr euch Fotos, die zu diesen Begriffen passen, anzeigen lassen.

8. iPhone-Hack: Eigene Shortcuts für Emojis

Emojis machen Geschriebenes noch persönlicher – und mit diesem iPhone-Hack wird selbst deren Erstellung „persönlicher“. Euer ganz eigenes Tastenkürzel könnt ihr für euer Lieblings-Emoji auf dem iPhone selbst bestimmen. Dafür geht ihr in den Einstellungen unter > Allgemein > Tastatur > Textersetzung und klickt auf das Plus. Bei „Text“ sucht ihr das gewünschte Emoji aus und legt den Kurzbefehl mit einer selbst gewählten Zeichenfolge fest. Jetzt müsst ihr den Shortcut nur noch sichern und ab sofort gilt er in jeder beliebigen App!

9. Smartphone-Hack: Timer setzen, um die Musik zu stoppen

Wer abends zum Einschlafen gerne Musik, Podcasts oder ein Hörbuch hört, sollte sich diesen Handy-Hack unbedingt merken, um nicht nachts unnötig Akku zu verbrauchen. Und zwar könnt ihr einen Timer setzen, der die Spotify-Wiedergabe automatisch stoppt:

Mit iOS-Betriebssystem:

Bei Apple-Geräten ist der sogenannte Sleep Timer bereits integriert, und zwar in der Uhr-App unter >Timer > Timer Ende. Hier steht ganz unten „Wiedergabe stoppen“ zur Auswahl. Oben rechts auf > Einstellen gehen, die jeweilige Zeit eingeben und mit >Start bestätigen. Mit Ende des Timers endet auch die Wiedergabe.

Mit Android-Betriebssystem:

Android-Nutzer finden in der Spotify-App unter den drei Punkten oben rechts die Option „Sleeptimer“. Hier stellt ihr nun die gewünschte Zeitspanne ein oder ob ihr die Wiedergabe nach dem aktuellen Song beenden wollt.

10. Smartphone-Hack: Geparktes Auto finden

Man steht vor der Parkgarage oder dem Flughafen-P&R und kann sich nicht mehr erinnern, wo man geparkt hat. Fast jedem Autobesitzer ist das schon mal passiert, oder? Um diese Situation in Zukunft zu vermeiden, solltet ihr für unseren letzten Smartphone-Hack nach dem Parken euer Handy zücken.

Mit iOS-Betriebssystem:

Ab iOS 7 aufwärts ist euch euer iPhone bei der Suche nach eurem geparkten Auto behilflich. Dafür müsst ihr zuerst unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste diese aktiv schalten. Wenn ihr dann weiterklickt auf Systemdienste > Wichtige Orte, müsst ihr diese ebenfalls aktivieren. Zuletzt müsst ihr den „Standort des geparkten Autos“ unter Einstellungen > Karten aktivieren. 

Am einfachsten klappt der Parkplatz-iPhone-Hack, wenn euer Auto CarPlay unterstützt. Über Bluetooth oder per Lightning-Kabel verbindet ihr euer iPhone mit dem Auto. Dann wird der Parkplatz automatisch in der App unter „Geparktes Auto“ auf einer Karte markiert, sobald die Verbindung zwischen iPhone und Auto unterbrochen wird (ausgenommen häufige Standorte wie zuhause). Möchtet ihr zum Auto zurück, öffnet ihr die Karten-App und wählt über das Suchfeld „Geparktes Auto“ aus.

Ohne CarPlay markiert ihr den Standort des Autos manuell in der Karten-App, indem ihr auf den blauen Punkt und dann „Standort markieren“ tippt. Zur Suche gebt ihr im Suchfeld der Karten-App „Markierter Standort“ ein. 

Mit Android-Betriebssystem:

Mit Google Maps findet ihr sowohl mit iOS als auch Android zu eurem geparkten Auto zurück. Dazu müsst ihr den Standortzugriff auf eurem Smartphone erlauben. In der Google Maps App könnt ihr nun euren blauen Standortpunkt „Als Parkplatz speichern“. Später wählt ihr in der Suchleiste „Parkplatz“ aus und lässt euch per Routenplaner genau dorthin führen. 

Tipp: Noch bequemer wird’s, wenn ihr euch von Sprachassistenten wie Siri und Google Assistant helfen lässt.

 

Von Gerald S. Gerald ist seit 1979 im Unternehmen Hartlauer tätig. Als Geschäftsleiter in einem unserer Handy Pur Geschäfte kennt er sich bestens mit den aktuellen Smartphones aus. Er selbst hat derzeit ein Android Gerät von Samsung. Zu seinen Hobbys zählen Laufen, Tauchen und Mountainbiken.
Andere Artikel von Gerald
zwei Smartwatches Polar Vantage M in Schwarz und Weiß mit verschiedenen Messwerten am Display

Polar Vantage M Smartwatch im Test

Der finnische Smartwatch-Hersteller Polar bringt eine neue Serie leistungsstarker GPS Sportuhren auf den Markt. Unter dem Namen Vantage starten im November zwei Modelle mit der Bezeichnung Polar Vantage V und Polar Vantage M.

Artikel lesen
ein Mann macht ein Selfie mit einem Gimbal

Gimbals für Smartphones

Optisch erinnern Gimbals an Selfiesticks, sind ihren Kollegen funktional und technisch aber um einiges überlegen. Gimbals sind in der Hand gehaltene Stative für Kameras, die für die Stabilisierung des Objektivs und damit der Bildaufnahme sorgen. Egal ob man während dem Filmen geht, fährt oder sonstige Bewegungen ausführt, der Gimbal gleicht Ruckler usw. aus. Dadurch gelingen trotzdem geschmeidige, flüssige Aufnahmen. Das Smartphone wird einfach an einer Halterung am oberen Ende des Kameragriffs montiert.

Artikel lesen
ein Smartphone wird mit Wireless Charging aufgeladen

Wireless Charging

Wer war nicht schon mal genervt vom Kabelsalat oder der Suche nach dem Ladekabel? Der Trend geht daher eindeutig in Richtung kabellose Lösungen – auch was das Aufladen von Smartphone-Akkus betrifft. Wireless Charging ist hier das Stichwort, auf Deutsch kabelloses Laden. Weiters ist der Begriff “induktives Laden” geläufig.

Artikel lesen
Beratung
Gruppenfoto Mitarbeiter
Experten
Kontaktieren Sie unseren Kundendienst und vereinbaren Sie gleich einen Termin mit einem Experten.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie unseren Service Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Kontaktieren Sie Mo-Fr 08:00–18:00, Sa 09:00–13:00 Hotline 0800 31 13 33 Unsere Hotline
Finden Sie gleich Ihr Geschäft Geschäft finden